Allzeithoch bei Versichertenzahlen

AOK Altötting/Mühldorf begrüßt 110.000ste Kundin

+
Fröhliche Gesichter: Mit Neumitglied Elisabeth Brohr (mit Tochter Josephine auf dem Arm) freuen sich AOK-Direktor Andreas Santl und die Burghauser Geschäftsstellenleiterin Ulrike Wittmann.

Mühldorf/Burghausen - Wer ist der oder die 110.000ste Versicherte der AOK-Direktion Altötting/Mühldorf? Nach dem Bekanntwerden, dass die Krankenkasse am 1. September 2017 die magische Grenze geknackt hatte, war das die spannende Frage.

Jetzt steht es fest: Es ist Elisabeth Brohr aus Burghausen. Sie wechselte zum 1. September 2017 von der Techniker Krankenkasse zur AOK Bayern. Warum? "Ich fühle mich bei der AOK sehr gut aufgehoben: Meine Einstiegsberatung war erstklassig. Zudem arbeite ich in der Augenarztpraxis meines Mannes, die sich im gleichen Gebäude wie die AOK Burghausen befindet. Das ist ungeheuer praktisch: Die kurzen Wege sowie ein persönlicher Ansprechpartner haben sich in der kurzen Zeit bereits zweimal bewährt", sagt die Mutter von drei Kindern.

Einzige Kasse in Burghausen, Altötting und Waldkraiburg

AOK-Direktor Andreas Santl und die Leiterin der AOK-Geschäftsstelle Burghausen, Ulrike Wittmann, bedankten sich mit einem Blumenstrauß und zwei Thermengutscheinen für das Vertrauen. Santl: "Wir freuen uns, dass unser regionales Beratungsangebot so großen Zuspruch findet. Dass wir das Vertrauen von so vielen Menschen - mehr als der Hälfte der Bevölkerung der Region - haben, ist für mich und alle meine Mitarbeiter ein großer Ansporn. So bleiben wir als einzige Kasse in Burghausen, Altötting und Waldkraiburg - und natürlich auch in Mühldorf - mit einer Geschäftsstelle für unsere Kunden vor Ort".

Neben einer starken Präsenz in den Regionen, setzt die AOK Bayern beim Kundenservice auch auf die modernen Medien. Auf dem Onlineportal www.meine.aok.de können AOK-Mitglieder ganz einfach z. B. ihre Krankmeldung an die Kasse weiterleiten, die Adresse ändern, eine neue Gesundheitskarte beantragen und vieles mehr.

Pressemitteilung AOK Bayern

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Live: Top-Artikel unserer Leser