Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Um Anmeldung wird gebeten

Am Vorabend der Schlacht - Workshops im Geschichtszentrum und Museum Mühldorf a. Inn 

Nach dem Workshop von Walter und Maria Hartlmaier kann jeder Teilnehmer sein Ausrüstungsstück mit nach Hause nehmen.
+
Nach dem Workshop von Walter und Maria Hartlmaier kann jeder Teilnehmer sein Ausrüstungsstück mit nach Hause nehmen.

Das 700. Jubiläum der letzten großen Ritterschlacht, die zu jener Zeit an hiesigen Orten stattfand, steht an. Zur Vorbereitung bietet das Geschichtszentrum und Museum Mühldorf a. Inn im Juni mehrere Veranstaltungen im Rahmen der Mitmachreihe „Am Vorabend der Schlacht“.  

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Mühldorf a. Inn - Interessierte können am Sonntag, den 12. Juni um 14.30 Uhr im Geschichtszentrum und Museum Mühldorf a. Inn (Tuchmacherstraße 7, Mühldorf a. Inn) unter der Anleitung von Walter und Maria Hartlmaier die feine Arbeit des Lederhandwerks erlernen: Im Workshop dürfen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einmal selbst an einer kleinen Ledertasche mit Gürtelschlaufen probieren und ihr neues Ausrüstungsstück anschließend mit nach Hause nehmen.

Am zweiten Termin geht es um Treue, Gerechtigkeit und Disziplin – Tugenden, die ein echter Ritter verkörpern musste. Doch auch stark und dennoch friedfertig sollte er sein, würdevoll, aber auch demütig. Vor allem aber musste er kämpfen können. Ritter Stefan zu Haunsberg lädt daher am Mittwoch, den 15. Juni 2022 um 14.00 Uhr im Geschichtszentrum und Museum Mühldorf a. Inn (im Hof vor dem Haberkasten) alle Besucherinnen und Besucher ab 6 Jahren zum Training ein. Er zeigt dabei Tricks und Kniffe, Angriff und Verteidigung ganz wie es früher den jungen Pagen gelehrt wurde, die auf dem Weg waren, echte Ritter zu werden.

Ritter Stefan zu Haunsberg lehrt angehende Ritter ab 6 Jahren den Stockkampf.

Zum Abschluss der Workshops im Juni gilt es, die Rüstung auf Hochglanz zu polieren. Rüstungen und Waffen werden vorbereitet. Die Rüstkammer muss gefüllt werden. Stumpfe Schwerter gehören geschliffen, abgenutzte Kettenrüstungen ergänzt und repariert. Wie dieses Handwerk ausgeführt wird, können Besucherinnen und Besucher beim Workshop am Samstag, den 25. Juni 2022 um 10.00 Uhr und um 14.00 Uhr im Geschichtszentrum und Museum Mühldorf a. Inn lernen: Stefan Zecho – Ritter Stefan, Edler zu Krumau – gibt Einblicke in das alte Rüstungshandwerk zum Herstellen und Reparieren des eigenen Ringpanzers, damit alle Ritter gut gerüstet in die Schlacht ziehen können.

Stefan Zecho gibt Einblick in das alte Handwerk der Rüstungsmacher.

Alle drei Workshops sind kostenlos und können separat voneinander besucht werden. Es fällt pro Veranstaltung lediglich der reguläre Eintrittspreis von 3 Euro bzw. der ermäßigte von 1,50 Euro an. Um Anmeldung entweder unter 08631 / 699 – 980, oder info@museum-muehldorf.de wird gebeten.

Pressemeldung des Landratsamt Mühldorf a. Inn

Kommentare