+++ Eilmeldung +++

News-Ticker zum Tag der Entscheidung

Seehofer gibt Merkel Frist im Asylstreit - überraschende Details dringen aus Sitzungen

Seehofer gibt Merkel Frist im Asylstreit - überraschende Details dringen aus Sitzungen

Trauer um den Senior-Chef der Brauerei in Mühldorf

Wolfgang Unertl senior (79) "ist entschlafen"

+
Trauer um den Senior-Chef der Brauerei in Mühldorf: Wolfgang Unertl senior (79) "ist entschlafen"
  • schließen

Mühldorf - Der Brauerei-Senior-Chef Wolfgang Unertl sen. entschlief in der Nacht auf den 15. Dezember.

Wie der Mühldorfer Anzeiger berichtet, verstarb Wolfgang Unertl senior in der Nacht vom 14. auf den 15 Dezember. Wolfgang Unertl junior zufolge, ist er "nach längerer Krankheit entschlafen", heißt es.

Rückblick:

Das neue Festzelt der Brauerei auf dem Traditionsvolksfest Mühldorf hat Wolfgang Unertl senior noch miterlebt.

Wolfgang Unertl sen. bei der Segnung des neuen Unertl-Weißbier-Festzeltes auf dem Traditionsvolksfest Mühldorf 2017

Erst im April dieses Jahres war diesbezüglich alles unter Dach und Fach gebracht worden. „Wenn ma´s schon neu machen, dann mach ma´s gscheid“, hieß es bei der Unterzeichnung der Verträge im Rathaus.

Unertl Festzelt: Vieles neu aber das Wesentliche bleibt

Nach der Segnung sprach Unertl sen. noch davon, wie viel Gastgeber in ihm stecke und davon, was es heiße, Festwirt zu sein. Er habe nicht lange überlegen müssen, diesen Job wieder zu übernehmen. 

Mit dem Mühldorfer Traditionsvolksfest 2017 ging das neue Unterl-Weißbier-Festzelt in Betrieb.

Reaktionen: "Er war eine Institution"

Die Nachricht vom Tod von Wolfgang Unertl sen. bestürzt auch die Berufskollegen aus der Region. „Er war eine Institution“, berichten Brauereichefs auf Nachfrage. Er sei alles gewesen aber kein Konkurrent, so Karlmann Detter (Weißbräu Graming), Georg Hell sen. (Hell Bräu) und Eugen Münch (Bräu im Moos) auf erste Nachfrage von innsalzach24.de am Freitagabend, ganz im Gegenteil. Wolfgang Unertl sen. sei immer ein Vertreter des – wie man neudeutsch sagt – Fair Play gewesen.

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser