Beach Masters in Mühldorf

Spektakuläre Rettungsaktionen und harte Schmetterschläge

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Beim BVV Beach Masters Volleyballturnier nehmen neben Lokalmatadoren wie Fabian Wagner auch einige etablierte Größen am Geschehen teil.

Für Fabian Wagner ist das BVV Beach Masters seit 2007 einer der Fixpunkte im Turnierkalender. Für den Abwehrspezialisten des TSV Grafing ist es immer auch ein besonderes Gastspiel in seiner alten Heimatstadt. Beim ausrichtenden Verein hat Wagner das Volleyball-Einmaleins gelernt und dort ist er auch zu dem exzellenten Beachvolleyballer geworden, der sich auch einmal Bayerns Krone aufsetzen durfte.

Viermal stand er in dieser Zeit auf dem Podest. Zuletzt zweimal ganz oben. Das ist auch das Ziel von Wagner mit seinem Partner Konstantin Schmid in dieser Saison wieder. Sie starten von Setzlistenplatz eins aus ins Rennen. Doch die Konkurrenz schläft nicht. Mit Yannick Klement/Janis Späth (SV Schwaig), Mirko Herrmann/Max Kaduk (MTV München), Max Hauser/Harry Schlegel (TSV Herrsching/SV Lohhof) und Moritz Steinberg/Ben Winter (SC Freising/TSV Herrsching) stehen vier Teams bereit, die nur zu gerne den ersten Platz beim Masters im Mühldorf erobern würden.

Neben Schmid/Wagner sind noch weitere Teams mit Heimvorteil ausgestattet. Severin Bieneck/Matthias Schütze (TSV Mühldorf/TSV Grafing), Hauke Ferch/Daniel Müller (TSV Mühldorf) sowie Alexander und Thomas Brandstetter (TSV Mühldorf) brennen darauf sich dem heimischen Publikum auf dem Stadtplatz zu präsentieren.

Feld der Frauen ebenfalls stark

Auch das Feld der Frauen kann sich beim BVV Beach Masters in Mühldorf sehen lassen. Die ungekrönte Königin des Mühldorfer Centercourts Gitta Sieber reist mit Partnerin Bianca Peter aus Augsburg an. Sieber gelang das Kunststück seit 2007 in Mühldorf viermal zu gewinnen (2015, 2014, 2013 und 2011) und viermal zweiter zu werden (2010-2007). Doch in diesem Jahr könnte die Serie reißen, denn die Konkurrenz ist stark.

Härteste Konkurrenten dürften Hana Kovarova/Christine Weidl (TSV Sonthofen) und die „Twinnies“ Kathrin und Kristin Standhardinger (SV Lohhof) sein. Bei den Mädels wird mit Sophia Brandstetter, ebenfalls ein echtes Mühldorfer Kindl, mit ihrer Partnerin Celina Krippahl aus Rosenheim versuchen den Favoriten ein Bein zu stellen.

Auch Programm abseits vom Platz

Neben dem BVV Beach Masters am Samstag und Sonntag, bieten die Mühldorfer Volleyballer ein umangreiches  Rahmenprogramm: Am Samstagvormittag gegen 10.30 Uhr findet das Promispiel auf dem Center Court statt. Neben den Mühldorfer Stadträten Thomas Enzinger und Rupert Rigam wird MdB Stephan Mayer wieder ein schlagkräftiges Team anführen. Er ist zugleich Schirmherr der Veranstaltung.

Bereits am Freitag, 24. Juni, kämpfen ab 16 Uhr 24 Firmenteams im Rahmen des Go-To-Beach-Cups um den Siegerpokal. Damit ist die Meldezahl um 33% zum Vorjahr gestiegen. Am Samstag, 25.6., wird während des Mühldorfer Stadtfests ein Hobby-Mixed-Turnier als Nachtturnier unter Flutlicht ausgetragen. Man darf gespannt sein wie sich die acht Teams bei ungewohnten Bedingungen und sicherlich großem Zuschauerandrang schlagen werden.

Schlusspunkt mit Stadtfest

Spielbeginn ist ab 21 Uhr. Das Turnier endet mit dem Stadtfest gegen 1.30 Uhr. Am Sonntag, 26.6. ab 9 Uhr kämpfen schließlich wieder Hobbymannschaften um Punkte und Preise. Auch dieses Turnier ist traditionell, soll doch die ganze Bandbreite von Volleyball beim TSV Mühldorf an einem Wochenende in der Mühldorfer Altstadt demonstriert werden.

Die Finalspiele des BVV-Beach-Masters finden am Sonntag ab 13 Uhr am Stadtplatz statt. Das Ende der Veranstaltung mit Siegerehrung ist für ca. 17 Uhr geplant. Weitere Informationen zum Turnier und zum Veranstalter TSV Mühldorf finden Sie auch im Internet unter:

Pressemitteilung SV 1860 Mühldorf e.V., Abteilung Volleyball

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser