Diskussion im Mühldorfer Verkehrsauschuss

Neue Parkregelungen erfordern "langen Atem"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - In der Stadt gibt es gegen die neue Parkregelung bereits Proteste. Das kam jetzt auf dem Verkehrsausschuss auf den Tisch. Doch bei der Stadt ist man vom Konzept weiterhin überzeugt.

Wie der Mühldorfer Anzeiger am Freitag berichtet, sehe der Ausschuss zwar Verbesserungsmöglickeiten, allerdings sollte die Regelung grundsätzlich "mit langem Atem fortgesetzt werden", hieß es. Zudem betonte Bürgermeisterin Zollner, dass es nicht nur Proteste, sondern auch positive Rückmeldungen seitens der Bürger gebe.

Kritisiert wurde laut Mühldorfer Anzeiger durch Ulrich Niederschweiberer (CSU), dass das Parken am Stadtwall zeitlich unbegrenzt möglich sei. Dadurch würde verhindert, dass Kunden auf dem Weg zum Stadtplatz die dortigen Seitengassen beleben würden. Zudem sahen die Grünen außerdem eine Gefahr für Kinder am Volksfestplatz. 

Außerdem wurde auch die Parksituation rund um die Berufsschule diskutiert, wo es - trotz regelmäßigen Besuches einer Politesse - anscheinend immer wieder Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung gibt. "Wir brauchen dort einen langen Atem", sagte Ordnungsamtsleiter Waldinger im Ausschuss.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB Online oder in der gedruckten Heimatzeitung!

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser