Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfall bei Mettenheim

BMW schleudert über A94: Dreiste Gaffer zur Rechenschaft gezogen

BMW schleudert über A94: Fahrerin hat großes Glück
+
BMW schleudert über A94

Mühldorf – Am Mittwoch (19. Oktober) ereignete sich in den Morgenstunden ein Unfall auf der A94 zwischen Mühldorf Nord und Mühldorf West.

Update, 11.30 - Gaffer zur Rechenschaft gezogen

Die Mitteilung im Wortlaut:

Im Zusammenhang mit dem gestrigen Unfall auf der BAB A 94, zwischen den Anschlussstellen Mühldorf-Nord und Mühldorf-West, der eine mehrstündige Sperre der Richtungsfahrbahn München zur Folge hatte, wurden durch Beamte der Autobahnpolizei Mühldorf auch zwei sogenannte Gaffer, die das Einsatzgeschehen an der Unfallstelle mittels Smartphone filmten, zur Rechenschaft gezogen. Ein 57-jähriger Österreicher mit seinem Kleintransporter und ein Berufskraftfahrer aus dem Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz, der mit einer Sattelzugmaschine unterwegs war, müssen in den nächsten Tagen mit der Zustellung eines Bußgeldbescheides in Höhe von 200 Euro rechnen.

Am gestrigen Mittwoch, den 19. Oktober, gegen 7.45 Uhr, ereignete sich auf der BAB A 94, Höhe Mettenheim, ein Verkehrsunfall, bei dem der Verursacher flüchtete. Eine 41-jährige Frau aus dem Großraum München war mit ihrem schwarzen Pkw BMW auf der linken Spur der Richtungsfahrbahn München unterwegs, als sie von einem unbekannten Fahrzeuglenker mit einem Personenkraftwagen, näheres nicht bekannt, verbotswidrig rechts überholt und geschnitten worden war. Aufgrund dieser Aktion verriss die Münchnerin die Lenkung ihres Pkw BMW und gelangte nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte zunächst mit der rechten Schutzplanke, ehe das Fahrzeug nach einer weiteren Kollision mit der Betongleitwand im Mittelschutzbereich zum Stillstand kam. Die Fahrerin wurde hierbei leicht verletzt. Am Pkw BMW entstand Sachschaden in Höhe von 50.000 Euro.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zum Verursacher machen können, möchten sich bitte mit der Autobahnpolizei Mühldorf, Telefon: 08631 36730, in Verbindung setzen.

Pressebericht der Autobahnpolizeistation Mühldorf

Update, 20. Oktober, 9.30 Uhr - Bilder von der Unfallstelle

BMW schleudert über A94: Fahrerin hat großes Glück

BMW schleudert über A94: Fahrerin hat großes Glück
BMW schleudert über A94: Fahrerin hat großes Glück © fib
BMW schleudert über A94: Fahrerin hat großes Glück
BMW schleudert über A94: Fahrerin hat großes Glück © fib
BMW schleudert über A94: Fahrerin hat großes Glück
BMW schleudert über A94: Fahrerin hat großes Glück © fib
BMW schleudert über A94: Fahrerin hat großes Glück
BMW schleudert über A94: Fahrerin hat großes Glück © fib
BMW schleudert über A94: Fahrerin hat großes Glück
BMW schleudert über A94: Fahrerin hat großes Glück © fib
BMW schleudert über A94: Fahrerin hat großes Glück
BMW schleudert über A94: Fahrerin hat großes Glück © fib
BMW schleudert über A94: Fahrerin hat großes Glück
BMW schleudert über A94: Fahrerin hat großes Glück © fib
BMW schleudert über A94: Fahrerin hat großes Glück
BMW schleudert über A94: Fahrerin hat großes Glück © fib
BMW schleudert über A94: Fahrerin hat großes Glück
BMW schleudert über A94: Fahrerin hat großes Glück © fib
BMW schleudert über A94: Fahrerin hat großes Glück
BMW schleudert über A94: Fahrerin hat großes Glück © fib
BMW schleudert über A94: Fahrerin hat großes Glück
BMW schleudert über A94: Fahrerin hat großes Glück © fib
BMW schleudert über A94: Fahrerin hat großes Glück
BMW schleudert über A94: Fahrerin hat großes Glück © fib
BMW schleudert über A94: Fahrerin hat großes Glück
BMW schleudert über A94: Fahrerin hat großes Glück © fib

Update, 21.22 Uhr - BMW schleudert über A94: Fahrerin hat großes Glück

Die Meldung im Wortlaut:

Am Mittwochmorgen, gegen etwa 7.45 Uhr, kam es auf der A94 in Richtung München mit einer leicht verletzten Person. Zu dem Zeitpunkt fuhr eine 41-jährige Münchnerin mit ihrem BMW X3 auf der linken Spur. Im Bereich der Unfallstelle wurde sie von einem Wagen zunächst rechts überholt. Das Fahrzeug zog dann unmittelbar vor ihr nach links. Die BMW-Fahrerin machte eine Vollbremsung, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dadurch kam ihr Fahrzeug ins Schlingern. In der Folge prallte sie erst nach rechts und dann nach links in die Schutzplanke und kam schließlich mit ihrem Fahrzeug entgegen der Fahrtrichtung auf der linken Spur zum Stehen. Die Müncherin wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt. An ihrem Wagen entstand Totalschaden in Höhe von ca. 50.000 Euro.

Der Unfallverursacher konnte unerkannt entkommen. Zeugen, die Angaben zum Unfallverursacher und Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich bei der Autobahnpolizeistation Mühldorf unter der Tel.-Nr.: 08631/3673-310 zu melden.

Zur Absicherung und Reinigung der Unfallstelle war die Autobahnmeisterei Ampfing vor Ort. Im Rahmen dessen kam es zu einem schweren Folgeunfall, bei dem ein Sattelzug ein Absicherungsfahrzeug rammte:

Pressemeldung Autobahnpolizeistation Mühldorf

Update, 9.50 Uhr - Verkehrsbehinderungen aufgehoben

Laut Informationen von bayerninfo.de hat sich der Stau in Folge des Unfalls aufgelöst.

Update, 9.25 Uhr - Fahrerin hatte großes Glück

Mehrere Fahrzeuge der Autobahnmeisterei Isental AG haben sich auf dem Weg zu einem Verkehrsunfall auf der A94 bei Marktl bewegt, als sie einen BMW auf dem linken Fahrstreifen entdeckten, der entgegen der Fahrtrichtung stand. Sie drehten ab und sicherten die Unfallstelle ab.

Die Fahrerin des liegen gebliebenen BMW hatte großes Glück, da zu diesem Zeitpunkt kein schnelles Fahrzeug auf der linken Fahrspur kam, vermutlich wäre der Unfall sonst nicht so glimpflich ausgegangen.

Wie es zu dem Unfall kam, ist noch nicht ganz klar, vermutlich wurde die Fahrerin des BMW geschnitten und ausgebremst. Die Polizei Mühldorf nimmt den Unfall auf.

Der linke Fahrstreifen ist weiterhin gesperrt. Es kommt zu Stau und Behinderungen.

Erstmeldung, 8.40 Uhr

Zu Behinderungen kommt es auf der A94 von Passau in Richtung München. Der linke Fahrstreifen zwischen Mühldorf Nord und Mühldorf West ist gesperrt. Rettungskräfte sind im Einsatz.

Laut bayerninfo.de ereignete sich der Crash in einem Baustellenbereich. Auf einer Strecke von etwa neun Kilometern stockt der Verkehr. Mit Verzögerungen von etwa 10 Minuten ist zu rechnen.

Weitere Informationen in Kürze

Kommentare