Teufelsgraben bald Thema im Landtag

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Das neue Baugebiet westlich von Teufelsgraben und Flutmulde ist den Anwohnern ein Dorn im Auge. Nun soll der Landtag helfen, eine Bebauung an dieser Stelle zu verhindern.

Wie der Mühldorfer Anzeiger in seiner heutigen Ausgabe berichtet, hat sich deshalb einer der Bewohner mit einem Schrieb an den Petitionsausschuss des Bayerischen Landtags gewandt. Gemeinsam mit anderen Anwohnern kämpft er seit Jahren gegen die Ausweisung dieses Baugebiets: Zu hoch sei die Gefahr eines Hochwassers für die Bewohner östlich der Flutmulde. Nun soll der Petitionsausschuss helfen und eine Empfehlung geben, auf die Bebauung an dieser Stelle zu verzichten. Die Forderung der Anwohner: Das Baugebiet darf nicht bebaut werden, die Ausweisung solle zurück genommen werden. Stattdessen solle an dieser Stelle ein 30 Meter breiter, unbebauter Grünstreifen entstehen. Auch der Damm an der Flutmulde soll rückgebaut werden.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie auf ovb-online.de oder im Mühldorfer Anzeiger.

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser