Tanz-Premiere der Inntalia Mühldorf

Inntalia hat viel zu bieten

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
In der Mühldorfer ESV-Halle präsentierte die Inntalia ihre erste öffentliche Tanz-Premiere des Faschingsprogramms 2016.

Mühldorf – Das wird ein super Fasching mit perfekten Shows: Bei der ersten öffentlichen Tanz-Premiere der Inntalia Mühldorf des Programms für den Fasching 2016 herrschte am letzten Samstag in der ESV-Halle ausgezeichnete Stimmung.

Der Fasching kann nun kommen – und die Tanzgruppen der Inntalia sind auch heuer wieder ausgezeichnet in Form und haben tänzerisch sehr viel zu bieten mit viel Show und atemberaubenden Figuren und Sprüngen. Das bunte Programm war ein echter Reigen an Applaus für die schönen Tanzstücke der fünf Formationen der Inntalia. 

Tanz-Premiere der Inntalia Mühldorf (Teil 1)

So zeigten die kleinsten Tänzerinnen der Misnis das Thema Frühlingserwachen mit den zwölf Mädchen als hübsche Blümchen verkleidet. Die älteren Crazy´s trugen das Thema „Herbstlich“ vor: Zwischen Regen und Herbst wurden schöne Hebefiguren und anmutige Tänze gezeigt. Neben der Polka der jüngsten Mädchen warteten die erwachsenen Tänzerinnen mit dem traditionellen Gardemarsch bestens auf. 

Tanz-Premiere der Inntalia Mühldorf (Teil 2)

Der Höhepunkt des Abends war der Auftritt der Dance Nation der Inntalia: Auch diesmal präsentiert die Gruppe aus 16 Tänzerinnen, sechs Tänzern und einem Poseidon eine spektakuläre Tanzshow zum Thema „Unter Wasser – wo Fraundschaften das Leben bestimmen“. Riesiger Applaus krönte alle Auftritte der Tänzerinnen und Tänzer. 

Die Trainer Susanne Schwarz (Minis), Nadine Schlögl (Crazy´s), Julia Schlögl (Polka), Kerstin Penzenstadler (Gardemarsch) sowie der Dance Nation mit Choreographin und Trainerin Julia Schlögl und Hebefiguren-Koordinator Florian Pschorrn können also sehr zuversichtlich in die anstehende Faschingszeit blicken. Geürdigt wurden an diesem bunten Abend von den Moderatoren Sandra Zellhuber (Präsidentin) und Senator Johannes Trä auch die Sposoren: Ohne ihre Unterstützung wäre der Mühldorfer Fasching gar nicht erst möglich. 

Fotos/Text: Ludwig Stuffer

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser