Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Corona-Schnelltests auch weiterhin möglich

Standorte der mobilen Impfstation in der nächsten Woche

Die mobile Impfstation bietet auch in der kommenden Woche weiterhin die Möglichkeit, sich testen zu lassen.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Mühldorf - Die DLRG führt dazu in einer separaten Spur ab 11. Oktober kostenpflichtige Schnelltests durch. Personen, die einen Anspruch auf kostenlose Tests haben, müssen einen entsprechenden Nachweis mitführen.

An folgenden Standorten wird in der folgenden Woche geimpft und getestet:

  • 12. Oktober - Dienstag, Waldkraiburg, Kaufland von 12 - 18 Uhr
  • 14. Oktober - Donnerstag, Maitenbeth, Rathausvorplatz von 12 - 18 Uhr
  • 15. Oktober - Freitag, Mühldorf, Globus Zufahrt von 12 - 18 Uhr
  • 16. Oktober - Samstag, Neumarkt- St. Veit, Edeka von 12 - 18 Uhr
  • 17. Oktober - Sonntag, Waldkraiburg, Cinewood Kino von 14 - 20 Uhr

Je nach Verfügbarkeit des Impfstoffs kann zwischen dem Vakzin von BioNTech/Pfizer oder von Johnson & Johnson gewählt werden. Sowohl das Testen als auch das Impfen am Impfmobil erfolgen ohne Terminvereinbarung. Der Personalausweis genügt, der Impfpass muss nicht zwingend mitgeführt werden. Durchgeführt werden sowohl Erst- als auch Zweitimpfungen. Für die Zweitimpfungen muss die Bescheinigung der ersten Impfung mitgebracht werden, damit die Einhaltung des Mindestabstands zwischen den Impfungen gewährleistet wird.

Pressemitteilung Landratsamt Mühldorf a. Inn

Rubriklistenbild: © Friso Gentsch (dpa)

Kommentare