Einstimmige Entscheidung

Stadtrat beschließt Einführung von Sicherheitswacht

Mühldorf - Die Stadt Mühldorf bekommt eine Sicherheitswacht. Das hat der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen.

Wie der Mühldorfer Anzeiger am Samstag berichtet, erzählte Polizeipräsident Robert Kopp dem Gremium von guten Erfahrungen aus Städten, in denen es eine solche Wache bereits gibt. Wichtigste Aufgabe sei es, Präsenz zu zeigen. Der Polizeipräsident nannte die Wachen ein „Zeichen gegen die Unkultur des Wegschauens.“ Sie sollen das subjektive Sicherheitsgefühl erhöhen. „Sie können durch ihre Anwesenheit Straftaten entgegenwirken", wird Kopp im Mühldorfer Anzeiger zitiert.

In der Region gibt es bereits in Waldkraiburg, Burghausen, Burgkirchen und Traunstein eine solche Sicherheitswacht. Jetzt werden für Mühldorf geeignete Bewerber gesucht. Interessenten können zwischen 18 und 62 Jahre alt sein, sie brauchen eine Schulausbildung und müssen „einen guten Ruf“ haben. Sie sollten bereit sein, mindestens fünf Stunden im Monat zur Verfügung stehen. Die Ausbildung übernimmt die Polizei. Weitere Infos gibt es bei der Polizei Mühldorf (Roland Kauer, 08631/36730).

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB Online oder in der gedruckten Heimatzeitung.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser