Kurzfristige Entscheidung in Mühldorf

"Zusätzliche Schmerzen" für Patienten: Stadt saniert Straße

Mühldorf - Die Stadt hat sich kurzfristig für eine Sanierung der Krankenhausstraße entschieden. Die Maßnahme kostet knapp über 53.000 Euro.

Das berichtet der Mühldorfer Anzeiger am Freitag. Die Klinikleitung hatte davon gesprochen, dass Patienten, die mit einem Kranken- oder Notarztwagen liegend über die Straße transportiert würden, deswegen "zusätzliche Schmerzen" erleiden müssten.

Aus "Rücksichtnahme auf die Patienten" sei die Maßnahme vertretbar, wenn auch aus Gründen der Verkehrssicherheit eigentlich nicht notwendig, erklärte die Stadt gegenüber der Zeitung. Die Arbeiten sollen bereits am Montag, 25. September, beginnen und rund zwei Wochen dauern.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB Online oder in der gedruckten Heimatzeitung!

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser