Kompromiss gefunden

Mühldorf Nord: So hoch wird jetzt gebaut

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Beim Baugebiet in Mühldorf Nord haben der Investor und die Stadt einen Kompromiss gefunden. Das Vorhaben hatte eine Debatte über die Gebäudehöhen in Mühldorf ausgelöst.

Vor zwei Wochen hatte sich im Mühldorfer Stadtrat eine Grundsatzdebatte zur Höhe von Neubauten entzündet. Franz Essl (Freie Mühldorfer) hatte dabei gar eine generelle Beschränkung auf vier Stockwerke ins Spiel gebracht. Auslöser der Debatte war ein Bauvorhaben in Mühldorf Nord gewesen. Die Mühldorfer Firma Hutterer will an Europa- und Salzburgstraße 14 Wohnhäuser bauen - teilweise fünfstöckig. Der Stadtrat hatte vor zwei Wochen letztendlich keine Entscheidung getroffen, insbesondere weil eines der fünfstöckigen Häuser neben einem Kindergarten hätte gebaut werden sollen.

Dem Mühldorfer Bauausschuss wurde am Dienstagabend ein Kompromiss präsentiert: Wie der Mühldorfer Anzeiger berichtet, sind zwar weiterhin drei fünfstöckige Gebäude geplant. Das Haus neben dem Kindergarten wird aber nur vierstöckig. Als Ausgleich bekommt ein Gebäude in der Mitte des Ensembles eine fünfte Etage. Der Bauausschuss erteilte diesem Kompromiss grünes Licht. In den kommenden Monaten werden auf dem Baugrundstück insgesamt 14 Mehrfamilienhäuser mit etwa 175 Wohnungen gebaut. Hinzu kommt ein einstöckiges Geschäftsgebäude.

Einen ausführlichen Artikel über das Baugebiet in Mühldorf Nord finden Sie auf ovb-online.de oder in der Donnerstagsausgabe des Mühldorfer Anzeigers.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser