Kühlen Kopf in spannender Börsenzeit bewahrt!

Spielende beim Planspiel Börse 2016

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Stv. Mitglied des Vorstandes Alois Schaumeier ehrte zusammen mit Diana Wagmann, Unternehmenskommunikation der Sparkasse Altötting-Mühldorf im Rahmen einer „Börsenparty“ die Sieger beim Planspiel Börse (v. li. nach re. hinten): Alois Schaumeier, Florian Maurer (Spielgruppe „Horvath AG“, 1. Platz) von der Staatl. Realschule Haag, Florian Neuhofer („Die Späteinsteiger“, 2. Platz Nachhaltigkeit) vom Ruperti Gymnasium Mühldorf, Diana Wagmann, (v. li. nach re. vorne): Laura Dadalas („Die Hechte im Karpfenteich“, 3. Platz) vom Aventinus Gymnasium Burghausen, Marco Eberl („Navitas“-4“, 2. Platz) von der Staatl. Realschule Waldkraiburg, Franziska Eggl („Dreieck“, 1. Platz Nachhaltigkeit) von der Herzog-Ludwig-Realschule Altötting, Kilian Garschhammer („HKKPS“, 3. Platz Nachhaltigkeit) vom Aventinus Gymnasium Burghausen, Jürgen Meyer („Der Ahnungslose“ 1. Platz Lehrerpreis) vom Gymnasium Waldkraiburg.

Die Präsidentenwahlen in Amerika und Österreich, das Referendum in Italien sowie die Nachwirkungen des Brexit-Votums warfen ihre Schatten auf das diesjährige Planspiel Börse der Sparkassen.

Rund 36.000 Teams aus Deutschland, Italien, Frankreich, Luxemburg, Schweden und Mexiko waren zehn Wochen lang live dabei und erlebten so eine spannende und interessante Börsenzeit. Auch im Geschäftsgebiet der Sparkasse Altötting-Mühldorf beteiligten sich 290 Teams.

Beeindruckende Ergebnisse trotz turbulenter Zeiten

Was bedeutet das Brexit-Votum für die deutsche Wirtschaft? Welchen Einfluss hat die Wahl Donald Trumps auf die gegenseitigen Wirtschaftsbeziehungen? Was für Folgen kann das italienische „Nein“ auf die Finanzlage des Landes haben? Mit solchen Fragen mussten sich die Teilnehmer der diesjährigen Börsenspiel-Runde beschäftigen, um ihr Depot mit aussichtsreichen und erfolgreichen Wertpapieren bestücken zu können. Dass dies auch in dieser Zeit möglich ist, zeigen die beeindruckenden Ergebnisse zum Spielende am 14. Dezember 2016.

Die Ergebnisse unserer Schüler können sich sehen lassen. In der Depotgesamtwertung errang das Team „Horvath AG“ von der Staatl. Realschule Haag den ersten Platz. Die Gruppe investierte hauptsächlich in die Deutsche Bank und konnte unter anderem damit ihren Depotgesamtwert auf 58.255,02 Euro steigern. Auf den zweiten Platz folgte die Spielgruppe „Navitas-4“ von der Staatlichen Realschule Waldkraiburg mit einem Depotgesamtwert von 57.716,00 Euro. Den dritten Platz belegten „Die Hechte im Karpfenteich“ vom Aventinus Gymnasium Burghausen mit einem Depotgesamtwert 57.379,02 Euro.

In der Nachhaltigkeitsbewertung legte sich das Team „Dreieck“, von der Herzog-LudwigRealschule Altötting, rechtzeitig die Wertpapiere von Bayerische Motoren Werke AG ins Depot und profitierte so von deren kontinuierlichen positiven Entwicklung im Spielzeitraum. Mit einem Nachhaltigkeitsertrag von 2.491,08 Euro errang das Team den ersten Platz. Platz Zwei in der Nachhaltigkeitsbewertung ging an „Die Späteinsteiger“ vom Ruperti Gymnasium Mühldorf mit einem Nachhaltigkeitsertrag von 2.038,57 Euro gefolgt von „HKKPS“ vom Aventinus Gymnasium Burghausen mit einem Nachhaltigkeitsertrag von 2.000,37 Euro.

Auch die Lehrer konnten sich dieses Jahr wieder außer Konkurrenz am Planspiel beteiligen. Jürgen Meyer vom Gymnasium Waldkraiburg machte hier das Rennen und gewann mit einem Depotgesamtwert von 59.557,61 Euro einen Dinner-Gutschein. Mit diesem tollen Ergebnis erreichte Herr Meyer den 2. Platz bayernweit im Lehrerwettbewerb.

Thermen- und Kinogutscheine für die Gewinner

Stv. Vorstandsmitglied Alois Schaumeier gratulierte den Gewinnern: „Unsere Sparkasse möchte Jugendliche und junge Menschen ermutigen, sich mit Finanzthemen zu beschäftigen. Mit dem Planspiel Börse gelingt es uns, Börsenhandel und wirtschaftliche Zusammenhänge auf spielerische Art und Weise aufzuzeigen. Über die tollen Ergebnisse und die Begeisterung, mit der alle Beteiligten bei der Sache waren, freuen wir uns daher sehr. Von dem erworbenen Wissen können die Teilnehmer profitieren, wenn sie in Zukunft eigene Finanzentscheidungen treffen müssen.“

Die erfolgreichsten Teams der Sparkasse Altötting-Mühldorf wurden im Rahmen einer „Börsenparty“ im Sparkassensaal Altötting geehrt. Alois Schaumeier überreichte Sachpreise in Form von Thermen- und Kinogutscheine an die Siegerteams.

Nächstes "Planspiel Börse" startet im September 2017

Die aktuelle Spielrunde ist jetzt zwar vorbei, wer sich aber weiter über die Börse informieren möchte, findet auf der Homepage der Sparkasse Altötting-Mühldorf viele Informationen dazu. Und wer gerne auch bei der nächsten Spielrunde dabei sein möchte, der sollte sich schon mal den 27. September 2017 als Starttermin notieren!

Mehr Informationen gibt es unter www.planspiel-boerse.de oder auf www.facebook.com/planspielboerse sowie auf Twitter (@planspielboerse).

Pressemitteilung Sparkasse Altötting-Mühldorf

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Live: Top-Artikel unserer Leser