Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Menschen in der Heimat unterstützen“

Spende an Deutschen Kinderschutzbund: Sparkasse Altötting-Mühldorf übergibt 1500 Euro   

Sparkasse übergibt Spende an Deutschen Kinderschutzbund
+
(v.l.n.r.)Kundenberaterin Laura Kattner, Brigitte Müller vom Kinderschutzbund Burghausen-Altötting e. V. und Filialleiterin von Burghausen, Claudia Schuster.

Mühldorf - Die Sparkasse Altötting-Mühldorf hat dem Kinderschutzbund Burghausen-Altötting e.V. einen Spendenscheck von 1500 Euro übergeben. Von dem Geld wird der Kinderschutzbund mediale Büroausstattung kaufen.

Die Meldung im Wortlaut

Der Kinderschutzbund Burghausen-Altötting e. V. leistet eine wichtige Arbeit für Kinder und Jugendliche. Bevor Kinder und  Familien in Krisen geraten, steht der Kinderschutzbund mit Kursen, Beratungen und praktischen Hilfestellungen, Betroffenen zur Seite.

Lange war die Tätigkeit des Vereins auf einen „Notbetrieb“ beschränkt. Die Pandemie erschwert die Arbeit für den Verein.  Spendeneinnahmen sinken und lange konnten Betroffene nicht persönlich zu Beratungsgesprächen kommen. Die Anschaffung von medialer Unterstützung war notwendig, um Menschen in der Pandemie, zumindest digital eine Möglichkeit für Gespräche zu bieten. Das ist gerade jetzt in dieser schwierigen Zeit sehr wichtig. Oft führen die beengten Verhältnisse und Homeschooling zu  Spannungen in den Familien.

Filialleiterin Claudia Schuster und Kundenberaterin Laura Kattner freuten sich, dem Kinderschutzbund einen Spendenscheck von 1500 Euro übergeben zu dürfen. Von dem Geld wird mediale Büroausstattung und ein datensicherer Aktenschrank gekauft.

„Uns ist es wichtig, als regionales Kreditinstitut, Verantwortung für unser Geschäftsgebiet zu übernehmen und die Menschen in unserer Heimat zu unterstützen“, sagte Claudia Schuster. Brigitte Müller, Vorstandsmitglied vom Kinderschutzbund, freut sich über die Spendenbereitschaft der Sparkasse und nahm das Geld sehr gerne an.

Pressemitteilung der Sparkasse Altötting-Mühldorf

Kommentare