Am 15. April heulen im Landkreis die Sirenen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Waldkraiburg/Burghausen - Bitte die Ohren zuhalten, denn am 15. April wird es laut: Denn dann werden in den Landkreisen Mühldorf und Altötting wieder die Sirenen getestet.

Das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr hat für Mittwoch, den 15. April, einen landesweit einheitlichen Sirenenprobealarm festgelegt. Im Landkreis Mühldorf wird an diesem Tag um 11 Uhr in der Stadt Waldkraiburg Sirenenalarm ausgelöst. Ziel und Zweck ist, die Funktionalität der Sirene zu überprüfen. Auf diese Weise kann sichergestellt werden, dass die Sirene im Ernstfall die Bevölkerung vor möglichen Gefahren warnen kann.

Auch im Landkreis Altötting wird das Sirenensystem getestet. Gleichzeitig werden auch sogenannte mobile Sirenenanlagen (MOBS bzw. MOBELA), wovon es 14 Anlagen im Landkreis gibt, getestet. Die Auslösung erfolgt dabei durch die Integrierte Leitstelle Traunstein für den gesamten Landkreis Altötting.

Im unmittelbaren Anschluss an die Sirenenprobe wird die Firma Wacker Chemie AG in Burghausen in der Zeit von 11.05 Uhr bis 11.20 Uhr ihre stationären Lautsprecheranlagen testen. Entsprechende Durchsagen werden deshalb im Bereich um das Werk Burghausen hörbar sein.

Weitere Informationen zum Sirenenprobealarm hält das Bayerische Staatsministerium des Inneren auf seiner Internetseite unter http://www.stmi.bayern.de/sus/katastrophenschutz/warnungundinformation/sirenenundlautsprecher/index.phpbereit.

Pressemittteilung Landratsamt Mühldorf a. Inn

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser