Ruperti-Gymnasium: „Kunst am Bau“

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Landrat Georg Huber, Kunstlehrer Manfred Baumgartner, Künstler Joachim Propfe, Schulleiterin Daniela Raith

Mühldorf - Durch die Zusammenarbeit von Künstlern und Schülern und einem Budget von 20.000 Euro konnte an der Umfassungsmauer des Ruperti-Gymnasiums ein wahres Kunstwerk entstehen.

Zur Fertigstellung der künstlerischen Gestaltung der Umfassungsmauer des Ruperti-Gymnasiums Mühldorf trafen sich am Freitag, 30. Mai, Landrat Georg Huber, Schulleiterin OStDin Daniela Raith, OStR Wolfgang Hirn, Kunstlehrer StD Manfred Baumgartner und Künstler Dipl.-Designer Joachim Propfe aus Braunschweig. Die Gestaltung der Mauer wurde in Zusammenarbeit mit der Schulleitung und der Fachschaft Kunst erarbeitet und vom Künstler umgesetzt. Das Ergebnis sind farbenfrohe Kalligraphien von Sprüchen und Lebensweisheiten, die sich rund um die Mauer ziehen – versehen mit einem Schutzanstrich als Graffitischutz. Für diese „Kunst am Bau“ hatte der Kreistag mit Beschluss vom Oktober 2013 insgesamt 20.000 Euro zur Verfügung gestellt.

„Ich bin begeistert“, brachte Landrat Georg Huber seine Meinung zum Kunstwerk auf den Punkt. Das gelungene Ergebnis sieht der Landrat vor allem in der gut funktionierenden Zusammenarbeit zwischen der Schule und dem Künstler begründet, wofür er sich herzlich bedankte. Die gute Zusammenarbeit bestätigte auch Kunstlehrer StD Manfred Baumgartner: „Joachim Propfe ist auf uns zugegangen und hat uns bei der Gestaltung der Texte ein großes Mitspracherecht eingeräumt, das wir gerne genutzt haben.“

Der Künstler hat die fertiggestellte Arbeit ebenfalls in äußerst positiver Erinnerung: „Es war eine tolle Chance, es machen zu dürfen, besonders im Hinblick auf diese große Fläche“, so Joachim Propfe. Auch er bedankte sich für die gute Zusammenarbeit mit der Schule und überreichte OStDin Daniela Raith ein Buch mit einer originalen Kalligraphie für die Schulbibliothek. Für die Schulleiterin war es vor allem interessant, jeden Tag den Fortschritt des Kunstwerkes Stück für Stück mitzuerleben. „Das ging auch vielen Schülerinnen und Schülern so, da wir ja jeden Tag daran vorbeigegangen sind“, erklärte OStDin Daniela Raith.

Pressemeldung des Landratsamtes Mühldorf am Inn

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser