Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mühldorfer Traditionsvolksfest

Rund 500 Einsatzstunden: BRK bedankt sich bei seinen ehrenamtlichen Sanitätern

Ehrenamtliche des BRK Kreisverbandes Mühldorf waren auf dem Traditionsvolksfest für die medizinische Versorgung zuständig.
+
Ehrenamtliche des BRK Kreisverbandes Mühldorf waren auf dem Traditionsvolksfest für die medizinische Versorgung zuständig.

Auch in diesem Jahr sorgte der Kreisverband Mühldorf des Bayerischen Roten Kreuzes wieder für die medizinische Versorgung auf dem Traditionsvolksfest. Die allesamt ehrenamtlichen Mitglieder des BRK leisteten rund 500 Stunden Sanitätsdienst.

Die Meldung im Wortlaut:

Mühldorf a. Inn - Wie auch in den letzten Jahren waren die ehrenamtlichen Mitglieder des BRK Kreisverbandes Mühldorf für die medizinische Versorgung auf dem Mühldorfer Traditionsvolksfest direkt vor Ort.

Die BRK Bereitschaft Mühldorf wurde bei den 500 geleisteten ehrenamtlichen Stunden von den Bereitschaften Ampfing, Haag und Waldkraiburg unterstützt. Auch Mitglieder der Rettungshundestaffel waren zur Unterstützung vor Ort.

Zusammenarbeit mit der Polizei klappte hervorragend

Frau Christina Losbichler (Bereitschaftsleitung BRK Bereitschaft Mühldorf) lobte vor allem die gute Zusammenarbeit mit der Polizei. Durch die gemeinsame Unterbringung von Polizei und BRK, im Behördenhof der Eisbahn, konnten zum Vorteil aller Beteiligten auch kurzfristige Absprachen getroffen werden, was die Koordination der Einsätze sehr erleichterte.
Wie erwartet waren die Wochenenden die einsatzstärksten Tage. Rund 80 Hilfeleistungen wurden durch das BRK erbracht.
6 Mal wurden Transporte ins Krankenhaus durch die BRK Bereitschaft durchgeführt, in 10 Fällen war die Alarmierung des Rettungsdienstes notwendig.

Im Vergleich zu den letzten Jahren ist die Anzahl der kleineren Verletzungen, welche mit Kühlpacks, Pflaster und Verbänden zu versorgen waren, auffällig hoch.

Die Ausstattung des Sanitätsdienstes umfasste täglich drei Behandlungsplätze im Behandlungszelt, einen Rettungswagen sowie einen Krankentransportwagen.

Wir bedanken uns bei allen ehrenamtlichen Helfern für ihren Einsatz und schauen freudig auf ein gelungenes Mühldorfer Traditionsvolksfest zurück.

Pressemitteilung BRK-Kreisverband Mühldorf am Inn

Kommentare