Mit dem Fahrrad der Geschichte näher kommen

Radltour auf den Spuren des ersten Weltkriegs

+
Auch das Bundwerkstadel wird besichtigt.

Mühldorf - Alle Geschichtsinteressierten, die halbwegs sportlich sind, sollten jetzt aufpassen: Das Kreismuseum Mühldorf bietet am kommenden Sonntag eine ungewöhnliche Art an, sich Geschichte zu nähern - mit dem Fahrrad!

Radeln Sie mit dem Kreismuseum Mühldorf, dem Heimatbund Garching und dem Heimatbund Tüßling und begeben Sie sich auf die Spuren des Ersten Weltkrieges. Sie passieren folgende Stationen: 

  • Kriegerdenkmal und eine Scheune in Polling, in der Kriegsgefangene unter Verschluss gehalten wurden 
  • der Alzkanal 
  • Werkssiedlung in Garching mit einer Arbeiterwohnung der 1920er Jahre 
  • Mittagseinkehr 
  • Sonderausstellung „Die Bahn und Tüßling“ im Heimatmuseum Tüßling

Insgesamt werden rund 40 Kilometer zurückgelegt, eine Rückfahrt mit der Bahn ist ab Garching möglich. Los geht’s am Sonntag, den 10. Juli, um 10 Uhr beim Kreismuseum, Rückkehr um circa 17 Uhr. Es können maximal 20 Personen teilnehmen. Die Kosten für die Radtour und Führungen beträgt für Erwachsene 6 Euro. Eine Anmeldung ist beim Kreismuseum bis 7. Juli erforderlich unter Telefonnummer 08631-2351 oder Email: info@kreismuseum-muehldorf.de.

Pressemitteilung des Landratsamts Mühldorf am Inn

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser