Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Diskussion mit Fakten bereichern

Parkplatzzählung auf dem Gelände des Inn-Stadt-Parks Mühldorf a. Inn

Parkplatzzählung auf dem Gelände des Inn-Stadt-Parks
+
Parkplatzzählung auf dem Gelände des Inn-Stadt-Parks.

Mühldorf a. Inn - Über die Anzahl freier Parkplätze rund um Hallenbad und Inn-Stadt-Park (ehem. SüMö-Ge-lände) hört man viele unterschiedliche Meinungen. Die einen sagen, er sei immer voll, die anderen sagen, es gibt immer genug Platz.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Um die Diskussion mit Fakten zu bereichern, haben Mitglieder unserer Initiative „Verkehrswende Mühldorf“ im Zeit-raum vom 27.10. bis 10.11. regelmäßig zwischen 11 Uhr und 11.30 die freien Parkplätze auf dem hier markierten Areal des Zentralparkplatzes gezählt und dokumentiert.

Die Ergebnisse sind höchst aufschlussreich: An keinem der Beobachtungstage waren alle Parkplätze belegt- im Gegen-teil: Selbst an den Tagen der höchsten Frequentierung, nämlich donnerstags und freitags (Markttage) waren immer noch mehr als 30 Parkplätze frei. Die Ergebnisse im Detail sind veröffentlich auf unserer Homepage.

Wir sind gespannt, wie diese Daten die Planungen für den Bau eines Parkhauses auf dem betreffenden Gelände beeinflussen.

Pressemeldung der Verkehrswende Mühldorf

Kommentare