In Mühldorf

Notunterkunft für Flüchtlinge in der Oderstraße wird geschlossen

  • schließen

Mühldorf - Die Notunterkunft in der Odertraße wird Ende November geschlossen, wie das der Mühldorfer Anzeiger berichtet.

"Das Objekt wird nach Rücksprache mit der Regierung vollumfänglich abgebaut und nicht weiter verwendet.", wie das Landratsamt auf Anfrage vom Mühldorfer Anzeiger mitteilte. April 2016 stellte der Landkreis das ehemalige Auer-Gebäude als Notunterkunft, nach einem Umbau, zu Verfügung. Durch den drastischen Rückgang der Asylbewerberzahlen wurde die Unterkunft jedoch nicht zur Unterbringung von Flüchtlingen genutzt.

Ende November laufe der Mietvertrag mit dem Besitzer des Gebäudes aus, es solle dann an den Eigentümer zurückgegeben werden. 

Im Januar 2017 sprach sich die Stadt gegen die vorübergehende Unterbringung von Obdachlosen im Auer-Gebäude aus.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB Online oder in Ihrem Mühldorfer Anzeiger.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Philipp Schul

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser