Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Im Landkreis Mühldorf a. Inn funkts

Landratsamt und zwölf Kommunen kommunizieren über die App BayernFunk

Als erster Landkreis in Bayern führt der Landkreis Mühldorf a. Inn die App BayernFunk ein. Zum Start beteiligen sich neben dem Landratsamt auch 12 Kommunen an dem Projekt. Die App ist auf Initiative der Versicherungskammer Bayern in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut und dem Bayerischen Roten Kreuz entstanden.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Mühldorf am Inn - Mit dem BayernFunk wird das Miteinander im Landkreis und den Kommunen unterstützt. Besonders in Zeiten der Pandemie findet auf diese Weise ein digitaler Austausch auf regionaler Ebene statt. Nun erfolgt im Landkreis Mühldorf a. Inn erstmals die Freischaltung auf Landkreisebene. Durch neue Social-Media-Plattform haben Kommunen die Möglichkeit, aktuelle und wichtige Informationen zu teilen. Auch Vereine, Kirchen und alle anderen örtlichen Institutionen berichten darin über relevante Informationen und Veranstaltungen. Daneben können sich Bürgerinnen und Bürger aktiv über die Funktionen Ratsch, Suche, Biete und in Gruppen einbringen. Ein digital unterstütztes lebendiges Gemeindeleben ist das Ziel.

Für Landrat Max Heimerl ist die Digitalisierung wesentlicher Baustein für die Zukunftssicherung der Region: „Mit der BayernFunk-App haben die Landkreisbürgerinnen und -bürger alle Neuigkeiten und Veranstaltungen aus ihrer Kommune immer mit dabei. Darüber hinaus bietet die Kommunikationsplattform ideale Möglichkeiten, sich miteinander zu vernetzen. Das fördert das Miteinander und stärkt die örtliche Gemeinschaft“. Die App steht allen Bürgerinnen und Bürgern in den gängigen App-Stores (Google, Apple) kostenfrei zum Download zur Verfügung.

Pressemitteilung Landratsamt Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © Christoph Soeder

Kommentare