Streit in Mühldorf

Kompromiss im Bauausschuss: Nur ein Baum muss fallen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Mühldorf - In Mühldorf zieht sich bereits seit Januar der Streit, wie viele Bäume für neue Bauvorhaben fallen sollen. Auch auf unserer Website wurde darüber heftig diskutiert.

Nun ist der Bauausschuss zu einer Kompromisslösung gelangt, wie der Mühldorfer Anzeiger berichtet. Mit nur zwei Gegenstimmen wurde der Vorschlag angenommen, statt zweier Doppelhäuser nur ein Einfamilienhaus auf dem umstrittenen Baugrund zu errichten. Dadurch muss nur einer der vier Bäume weichen.

Bürgermeisterin Marianne Zollner hob hervor, dass der Stadt auf diese Weise kein finanzieller Verlust enstehe, da für das Einfamilienhaus ein größeres Grundstück verwendet werden müsse, wie der Anzeiger schreibt. Einzig gegen die Einrichtung eines zusätzlichen Spielplatzes sprach sie sich aus. So sollten unnötige Kosten vermieden werden, da in der Nähe bereits Spielplätze vorhanden sind. Gegen diese Ausführungen gab es auch einigen Widerspruch von anderen Mitgliedern des Ausschusses.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB Online oder in der gedruckten Heimatzeitung!

hs

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser