Feuerwehreinsatz auf Autobahn bei Mühldorf

BMW wird auf A94 ein Raub der Flammen - hoher Sachschaden

+
  • schließen

Mühldorf am Inn - Ein brennendes Fahrzeug hat am frühen Freitagmorgen einen größeren Feuerwehreinsatz erfordert. Der BMW wurde ein Raub der Flammen. *Verkehrsmeldungen*

UPDATE, 8.25 Uhr - Pressemeldung Polizei

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Freitag, 24. Mai, gegen 4.30 Uhr, fuhr ein Verkehrsteilnehmer aus dem Landkreis Mühldorf mit seinem BMW 640 auf der A94 in Fahrtrichtung Passau, als er bemerkte, dass sein Pkw unvermittelt zu brennen begann. Der Fahrzeugführer lenkte seinen BMW auf den Standstreifen und verließ sofort sein Fahrzeug. 

Der Brand war nicht mehr aufzuhalten und trotz schneller Löscharbeiten durch die Feuerwehr brannte der Wagen komplett aus. Nach ersten Erkenntnissen dürfte es sich um einen technischen Defekt gehandelt haben. Bei dem Vollbrand wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beträgt am Fahrzeug allerdings circa 30.000 Euro. 

Ob auch an der Fahrbahn ein Sachschaden aufgrund der starken Hitzeentwicklung entstanden ist, muss noch geprüft werden. Die A94 war für den Zeitraum der Löscharbeiten für eine halbe Stunde in Fahrtrichtung Passau komplett gesperrt. Für die folgenden Aufräumarbeiten war der rechte Fahrstreifen noch für etwa zwei Stunden gesperrt. An der Brandstelle waren die Feuerwehren Ampfing und Altmühldorf im Einsatz.

Pressemeldung Autobahnpolizei Mühldorf

Update, 7.45 Uhr - A94 wieder frei

Wie aus den aktuellen Verkehrsmeldungen hervorgeht, ist die A94 wieder frei befahrbar.

Update, 6.30 Uhr - weiter Informationen vom Einsatzort

Die Feuerwehren aus Ampfing und Altmühldorf sind am frühen Morgen des 24. Maies auf die A94 zu einem Autobrand alarmiert worden. Beim Eintreffen der ersten Wehr hat der 6er BMW bereits in Vollbrand gestanden.

Der Fahrer hat sein Fahrzeug rechtzeitig verlassen können und ist nicht verletzt worden. Die Autobahnpolizeistation Mühldorf am Inn hat den Brandfall aufgenommen.

Laut den aktuellen Verkehrsmeldungen ist der rechte Fahrstreifen zwischen Mühldorf-West und Mühldorf-Nord noch immer blockiert.

BMW auf A94 bei Mühldorf vollkommen ausgebrannt

Erstmeldung

Zu einem Einsatz ist es am Freitagmorgen auf der Autobahn 94 nahe der Anschlussstelle Mühldorf-West in Richtung Passau gekommen. Ein 6er BMW ist etwa 4.30 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache vollständig ausgebrannt.

Momentan wird der Verkehr an der Einsatzstelle vorbeigeleitet. Laut den aktuellen Verkehrsmeldungen ist der rechte Fahrstreifen blockiert. Da noch wenig Fahrzeuge unterwegs sind, kommt es nur zu geringen Behinderungen.

Ob es verletzte Personen gibt, ist derzeit nicht bekannt. Weitere Informationen folgen.

ksl

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT