Die Osttangente soll es richten

Dringend: "Mühldorf braucht eine Verkehrsentlastung!"

+
Osttangente oder Tunnel. Das ist hier die Frage.
  • schließen

Mühldorf am Inn - Mühldorf braucht eine Entlastung vom Durchgangsverkehr. So viel ist sicher. Die Osttangente soll es richten. Es gibt aber noch eine andere Idee.

Eines ist klar: Die Kreisstadt braucht dringend eine Verkehrsentlastung. Alles, was an Autos, Lieferwagen, LKWs etc. in der Stadt im sprichwörtlichen Sinn nix zu suchen hat, muss raus. Das „Wie?“ ist die große Frage. Die Osttangente soll es richten. Zusammen mit der im Norden soll alles besser werden: Der Durchgangsverkehr wäre raus aus der Stadt, so die Überlegungen.

Ist dieser Tunnel die Lösung?

Es gibt aber noch eine andere Idee. Ein Tunnel könnte die Lösung sein, meint der Dipl. Ingenieur Josef Pöllmann aus Mettenheim. Lange hat er den Verkehr in der Stadt beobachtet. Seine Idee: Ein Tunnel beginnend bei der Kapellenstraße, Ecke Heeresparkstraße mit Ziel Kreisverkehr an der ehemaligen B12, heutigen St 2550.

Die Vorteile: Die Nordumfahrung wird kürzer und sogar der Verkehr über die bisherige St 2092 wird kürzer, der Stadtberg weniger belastet, der Durchgangsverkehr wäre also raus aus der Stadt und alles in allem soll weniger kosten (innsalzach24.de berichtete). Von einem Viertel der Kosten für die Osttangente spricht Pöllmann und gibt zu, dass er die Kostenfrage nicht wirklich beantworten kann. Die Verfechter der Osttangente würden dies seiner Meinung nach aber auch nicht wirklich können. 

Die Situation laut Pöllmann jetzt:

"Mühldorf braucht eine Verkehrsentlastung!" Die Situation jetzt laut Josef Pöllmann

Die Siutaiton laut Pöllmann mit dem Tunnel:

"Mühldorf braucht eine Verkehrsentlastung!" Die Situation mit Tunnel von der Kapellenstraße auf die alte B12 laut Josef Pöllmann

„Schwierig zu realisieren“

Das sagt der Landtagsabgeordnete Günther Knoblauch (SPD) auf Nachfrage von innsalzach24.de zur Tunnel-Idee. Sich über das Wohl der Kreisstadt Gedanken zu machen sei sicher ehrenwert aber bei dieser Idee sehe er Probleme. Sie sei im Detail unausgegoren. Die Realisierbarkeit stehe in Frage.

Pöllmann will mit "seinem" Tunnel durch die Anhöhe von Mühldorf Nord auf die alte B12. Die Auffahrt auf die heutige St 2550 soll über einen Kreisel erfolgen. Vorteil seiner Meinung nach unter anderem: Es würde auch eine bequeme Abfahrt für die Mitglieder des FC Mühldorf geben

Ein Kreisverkehr soll laut Pöllmann auch den Mitgliedern des FC Mühldorf Entlastung bringen. 

Der FC Mühldorf würde aber gerne im Altmühldorfer Tal erweitern. Das stellt ein Problem dar, denn Pöllmanns Idee betrifft genau den Erweiterungsbereich:

So stellt sich der FC Mühldorf die Erweiterung vor.

Auf den geplanten Flächen links würde die Tunnelausfahrt und letztendlich die Auffahrt auf die alte B12 verlaufen. 

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser