Veranstaltung zur Stadtentwicklung am 9. April

Stadtrat beschäftigte sich mit ISEK - Am 9. April dazu auch Bürgerinfo

+
Erste Bürgermeisterin Marianne Zollner informiert demnächst zum aktuellen Stand bei der Stadtentwicklung. Dazu fanden bereits Bürgerwerkstätten statt, wie beispielsweise im Mai zum Thema Innenstadtentwicklung.
  • schließen

Mühldorf am Inn - Der Stadtrat beschäftigte sich kürzlich mit der Stadtentwicklung. Am Dienstag soll es auch für alle interessierten Mühldorferinnen und Mühldorfer hierzu eine Infoveranstaltung geben.

Im Rahmen der jüngsten Stadtratssitzung stellten zwei Mitarbeiter des beauftragten Büros Plankreis dem Gremium  das Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept (ISEK) als Leitlinie der weiteren Stadtentwicklung vor. Zunächst gingen sie dabei auf die städtebaulichen Leitgedanken und Oberziele ein. 

Diese umfassen:

  • Stärkung der Innenstadt als attraktiven Mittelpunkt des wirtschaftlichen und gemeinschaftlichen Lebens
  • Nutzung der Entwicklungs- und Flächenpotentiale auch in Bereichen außerhalb des Altstadtkerns, beispielsweise in der Oberen Stadt - Stärkung der Beziehung der Altstadt zum Inn und den Uferbereichen 
  • Stärkung und langfristige Sicherung des Mühldorfer Stadt- und Grüngürtels für wichtige Nutzungen und Funktionen des städtischen Lebens und zum Erhalt der Lebensqualität in der Altstadt 
  • Einbeziehung der Oberen Stadt und Betrachtung im Sinne des städtebaulichen Denkmalschutzes gemeinsam mit der Altstadt als Innenstadt, deren historische Entwicklung in unterschiedlichen Zeitstufen erfolgte 
  • Reaktion auf geänderte Anforderungen an die öffentliche Daseinsvorsorge im Hinblick auf den demografischen Wandel, etwa durch Bereitstellung geeigneter Infrastruktur für ältere Bürger und Gäste, ein weitgehend barrierefreier Ausbau des öffentlichen Raums oder privater Ladenlokale sowie die Bereitstellung von Kinderbetreuungsangeboten sowie die Förderung von Perspektiven von Jugendlichen vor Ort.

Reihe von Maßnahmen zur Umsetzung

Daneben führten sie auch eine Reihe von Möglichkeiten zur Erreichung dieser Maßnahmen auf. Beispielsweise soll das Stadtbild durch den Erhalt, die Fortentwicklung und die Wiederherstellung historischer Elemente und Strukturen gepflegt werden. Auch sind Verbesserungen im Verkehrsnetz, wie, unter anderem, eine Umsetzung beziehungsweise Vollendung des Verkehrskonzeptes in der Katharinenstadt oder

eine Umgestaltung von Knotenpunkten und der Innstraße, inklusive fußgänger- und radfahrerfreundliche Querungsmöglichkeiten kommen.

Die Mitglieder des Stadtrats zeigten sich überaus interessiert an den Ausführungen und lobten die umfangreiche Präsentation. 

Demnächst auch Infoveranstaltung

Doch auch alle anderen Mühldorfer sollen noch eine Gelegenheit bekommen, sich umfangreich zur Stadtentwicklung zu informieren. Denn es hatte 2018 auch vier große Bürgerveranstaltungen gegeben. Beispielsweise im Mai zum Thema Innenstadtentwicklung. Die Ergebnisse daraus sollen nun amDienstag, 09. April 2019 um 19 Uhr im Mühldorfe r Stadtsaal von den Planungsbüros und Bürgermeisterin Zollner öffentlich vorgestellt werden.

Bilder von der ersten Bürgerwerkstatt zum Flächennutzungsplan

Eine weitere Bürgerveranstaltung zum Thema Flächennutzungsplan ist für Dienstag 16. Juli, 19 Uhr ebenfalls im Stadtsaal geplant.

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT