Wie hoch ist der Bedarf an Kita-Plätzen?

Stadt braucht Planungssicherheit - Eltern erhalten Fragebögen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf a. Inn - Um besser für die Zukunft planen zu können, hat die Stadt Mühldorf  eine großangelegte Umfrage unter den Eltern gestartet.

Mühldorf will auch in den nächsten Jahren möglichst ein bedarfsgerechtes Betreuungsangebot (Krippen-, Kindergarten-, Hort- und Schulplätze) für Kinder anbieten. Damit dies gelingt, führt die Stadtverwaltung eine Elternbefragung durch. Insgesamt werden circa 2600 Eltern mit Kindern im Alter zwischen 0 und 14 Jahren angeschrieben. Für jedes Kind wird ein gesondertes Anschreiben mit Fragebogen versandt. Eltern mit mehreren Kindern erhalten also mehrere Schreiben. Falls dennoch Fragebögen fehlen, können Eltern diese in der Stadtverwaltung erhalten.

Datenschutz ist gesichert

Die Befragung ist anonym und die Teilnahme freiwillig. Die Stadtverwaltung bittet aber um rege Beteiligung. Nur bei entsprechender Rückmeldung durch die Eltern, kann die Tendenz für den Bedarf der nächsten Jahre ermittelt werden und somit eine bedarfsgerechte Planung erfolgen.

Pressemitteilung Stadt Mühldorf am Inn

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser