Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Spendenscheck für die bayerischen Soldatenfriedhöfe

+

Mühldorf am Inn - Der Kreisverband der Krieger-, Soldaten- und Reservistenkameradschaften im Landkreis Mühldorf überreichte kürzlich einen Spendenscheck in Höhe von 500 Euro an Landrat Georg Huber in seiner Funktion als Kreisvorsitzender des Volksbundes Deutscher Kriegsgräberfürsorge.

Bei der Spende handelt es sich um den Erlös aus einem Kuchenverkauf des Vereins, welcher noch vom Kreisverband aufgestockt wurde. Das Geld wird für die Erhaltung und Pflege bayerischer Soldatenfriedhöfe verwendet. Bei der Übergabe im Landratsamt Mühldorf bedankte sich Landrat Georg Huber bei Geschäftsführer Erich Hargasser (Foto rechts) und Beisitzerin Mathilde Mannseicher (Foto links) vom Kreisverband für die Unterstützung. „Die Pflege der Kriegsgräber ist für mich ein Beitrag, das unheilvolle Wirken der Deutschen und die Auswirkungen des Krieges nicht zu vergessen und sich bewusst zu sein, dass Demokratie kein Selbstläufer ist, sondern stetiges Bemühen erfordert“, betont Landrat Huber. 

Die Spendenbereitschaft in Oberbayern für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. ist auch im vergangenen Jahr gestiegen, auch dank der vielen ehrenamtlichen und freiwilligen Helferinnen und Helfer aus den Reihen von Vereinen wie dem Kreisverband der Krieger-, Soldaten- und Reservistenkameradschaften Mühldorf.

Weitere Informationen zum Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. sowie seine Projekte finden Sie im Internet unter www.volksbund.de.

Pressemitteilung des Landratsamtes Mühldorf am Inn

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser