Erfolgreiche Zusammenarbeit von BRK und Ehrensache e.V.

Somalische Kicker in Mühldorf freuen sich über Ausrüstung

+
Sie können nun "trikot-technisch" auf jeden Fall mit den anderen Mannschaften mithalten.

Mühldorf - Das Bayerische Rote Kreuz, Kreisverband Mühldorf, und die Freiwilligenagentur Ehrensache konnten den lange gehegten Wunsch 17 junger Somali nach einer Fußballausrüstung erfüllen.

Über eine Co-Finanzierung aus Fördermitteln der Projektstelle „Ehrenamtskoordination Asyl“ des BRK und des Bayerischen Sozialministeriums im Rahmen des Integrationsprojekts „Miteinander leben - Ehrenamt verbindet“, konnten die Trikots, Schoner, Stutzen und Torwarthandschuhe bereitgestellt werden. Die jungen Männer freuten sich sichtlich über die Ausstattung!

Sport als gesellschaftlicher Integrationsfaktor

„Sport dient als wesentlicher Integrationsfaktor und ist eine wichtige Basis für ehrenamtliches Engagement von Menschen mit Migrationshintergrund,“ so Martina Wastlhuber, der Ehrenamtskoordinatorin im Bereich Asyl.

Die Somalische Fußballmannschaft wird ehrenamtlich von zwei Asylbewerbern betreut, die sozusagen als Spielertrainer fungieren. Die Themen „Von Migranten für Migranten“, sowie die ehrenamtliche Arbeit stehen bei diesem Projekt klar im Vordergrund. Die Somali spielen in eigener Regie organisierte Turniere im Landkreis Mühldorf. Aber auch in Rosenheim oder München standen die ambitionierten Fußballer schon erfolgreich auf dem Platz.

Pressemitteilung BRK Mühldorf am Inn

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser