Neue Parkordnung wird nochmal geändert

Kurzzeitparkplätze werden für Anwohner reserviert

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf a. Inn - Ein Vierteljahr nach der Einführung des neuen Parkkonzeptes in der Mühldorfer Innenstadt zieht die Stadtverwaltung eine positive Bilanz.

Das Ziel, in der Altstadt mehr Kurzzeitparkplätze für Kunden zu schaffen, wurde erreicht. Jedoch hat der praktische Test auch gezeigt, dass einige Punkte der Regelung weiter verbessert werden können. Die nachfolgenden Änderungen treten bereits am 30.01.2017, also nächsten Montag in Kraft:

1. Die Kurzzeitparkplätze des Parkdecks auf der Tiefgarage in der Luitpoldallee werden in Anwohnerparkplätze umgewandelt. Für die weggefallenen Kurzzeitparkplätze auf der Tiefgarage stehen ab jetzt Stellplätze mit Parkscheibenpflicht auf dem neuen Parkplatz westlich der Leopoldstraße zur Verfügung. Zusätzliche 12 Kurzzeitparkplätze werden „Am Stadtwall“ eingerichtet, auf denen mit Parkscheibe maximal drei Stunden geparkt werden darf.

2. Die Fahrzeiten des kostenlosen Shuttlebusses werden auf Grund von Anregungen der Fahrgäste an deren Bedarf angepasst und auf morgens von 7.18 - 9.45 Uhr, mittags von 12.24 – 14.24 und abends von 16.24 – 20.00 Uhr geändert. Der 12-Minuten-Takt bleibt weiterhin erhalten. Zusätzlich gibt es eine weitere Haltestelle in der Leopoldstraße namens „Hallenbad“.

3. Am Stadtwall wird auf Höhe des Parkplatzes „Am Stadtwall West“ zwischen der Parkplatzzufahrt und dem Containerstandort ein eingeschränktes Halteverbot errichtet, da der Busverkehr durch die dort parkenden Autos behindert wird.

Pressemitteilung Stadt Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © Picture Alliance

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser