Führung und Vortrag vom Fachmann

Lebensader Inn - Fische und anderes Getier

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Fischbestände im Inn haben sich im Laufe der Jahrhunderte verändert.

Mühldorf a. Inn - Am Freitag, 28. Juli, führt Dr. Manfred Holzner vom Bezirksfischereiverein Altötting-Mühldorf um 17 Uhr durch die Ausstellung „Lebensader Inn“ im Geschichtszentrum und Museum Mühldorf.

In seiner Führung erläutert Holzner insbesondere die frühere Bedeutung des Inns und seiner Nebengewässer für die Ernährung der Bevölkerung. Fische als Eiweißlieferanten stellten früher und auch heute einen wichtigen Teil der Nahrung dar. Die Fischerei war daher obrigkeitlich geregelt. Nasen, Brachsen und Rotaugen – Fische, die heute vermutlich nur noch aktiven Fischern bekannt sind – standen bis zur Mitte des letzten Jahrhunderts auf dem Speisezettel der Mühldorfer. Aber seit dem Ausbau des Inns und seiner Nebengewässer änderte sich der Fischbestand.

Aufgaben der modernen Fischerei

Dr. Manfred Holzner kennt den Inn "inn-" und auswendig.

Im Anschluss an die Führung im Museum Mühldorf hält Manfred Holzner einen Vortrag: „Gesund wie ein Fisch im Wasser – Heimische Fischbestände und deren Erhalt – die heutigen Aufgaben der Fischerei“. Der Vortrag findet um 19 Uhr im Pfarrsaal der St. Nikolaus-Gemeinde am Kirchenplatz 9 statt. Dr. Holzner behandelt auch aktuelle Themen wie die Renaturierungsmaßnahmen am Inn und deren Auswirkungen auf die Lebewesen im Inn.

Der Eintritt für Führung und Vortrag kostet für Erwachsene 6 Euro. Um Anmeldung wird gebeten unter verwaltung@museum-muehldorf.de bwziehungsweise via Telefon unter der Nummer 08631 699980.

Pressemitteilung Landratsamt Mühldorf am Inn

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser