Sonderausstellung zu Buchbacher Kirchenmaler

Wie kommt das Gemälde an die Wand?

+
Ein Selbstporträt von Balthasar Mang aus dem Deckengemälde der St. Jakobus-Kirche in Buchbach.

Mühldorf a. Inn - Im Geschichtszentrum und Museum Mühldorf findet ab morgen die Sonderausstellung „Balthasar Mang und seine Zeit – ein Barockmaler aus dem Landkreis Mühldorf a. Inn“ statt.

Die feierliche Eröffnung und Begrüßung erfolgt um 19 Uhr im Pfarrsaal der St. Nikolaus-Gemeinde, Kirchenplatz 9, durch Landrat Georg Huber. Bürgermeisterin Marianne Zollner (Mühldorf), Bürgermeister Thomas Einwang (Buchbach), Dr. Norbert Stellner (Leiter des Geschichtsvereins Heimatbund Mühldorf), Stadtpfarrer Roland Haimerl (Stadtkirche Mühldorf) und Museumsleiterin Dr. Susanne Abel sprechen Grußworte an die Gäste.

Auf den Spuren einer Malerfamilie

Im Anschluss führt Museumsleiterin Dr. Susanne Abel durch die Sonderausstellung in den Räumen des Geschichtszentrums, Tuchmacherstraße 7. Dabei folgen die Gäste den Spuren einer Malerfamilie im 18. und 19. Jahrhundert

Balthasar Mang (1720 – 1803), ein Kirchenmaler und Freskant des Spätbarock und Rokoko, war bereits zu Lebzeiten anerkannt und erfolgreich, insbesondere durch die Ausmalung der Buchbacher Kirche St. Jakobus. Bis heute zeugen ein gutes Dutzend Decken- und Wandgemälde innerhalb und außerhalb des Landkreises von seinem Schaffen. Auch die Söhne Johann Evangelist Mang und Balthasar Mang der Jüngere haben zahlreiche ansehnliche Werke hinterlassen.

Gelegenheit zum Kennenlernen und Austausch

Nach der Führung gibt es bei einem kleinen Imbiss die Gelegenheit zu Gesprächen mit den haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern und Museumsvermittlern. Musikalisch umrahmt wird die Ausstellungseröffnung durch Mitglieder des Symphonieorchesters Mühldorf

Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten unter verwaltung@museum-muehldorf.de oder telefonisch unter Telefon 08631 699 980.

Pressemitteilung Landratsamt Mühldorf am Inn

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser