"Sex, Drugs, Rock’n’Roll und Weltfrieden!" im Haberkasten

Konzert von und mit "Suchtpotenzial": 3 x 2 Karten zu gewinnen!

+
"Sex, Drugs, Rock’n’Roll … und Weltfrieden!": Am Samstagabend spielen "Suchtpotenzial" im Haberkasten. innsalzach24.de verlost 3 x 2 Karten.
  • schließen

Mühldorf am Inn – „Musik ist die Mutter aller abhängig machenden Substanzen.“ Das haben sich die Sängerin Julia Gámez Martin und die Pianistin Ariane Müller auf die gemeinsame Fahne geschrieben. Zusammen sind sie das preisgekrönte Duo „Suchtpotenzial“. Am Samstag treten die beiden attraktiven jungen Damen mit ihrem ohralen Drogeneinlauf auf die Bühne des Haberkastens. innsalzach24.de verlost 3 x 2 Karten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker“, heißt es immer nach einer Arzneimittelwerbung. Bevor sich Mediziner allerdings hinsetzen und eine Pille gegen das preisgekrönte Duo „Suchtpotenzial“ entwickeln, sollten sie lieber erst mal selber auf ein Konzert gehen. Die beiden sind nicht nur attraktiv, nein. Sie sind dazu auch noch musikalisch und dabei urkomisch: Kurzum: „Suchtpotenzial“ sind komplett durchgeknallt.

"Sex, Drugs, Rock’n’Roll … und Weltfrieden!"

Mit ihren wilden Mähnen proklamieren sie das „Ficken für den Frieden“, singen vom „Penisneid“ und der „Brust für die Welt“. Es sind ganz offenbar Lieder über die wirklich wichtigen Themen: "Sex, Drugs, Rock’n’Roll … und Weltfrieden!" Welch Wunder dabei: Es sind zwei junge Damen, die das bei "Suchtpotenzial" tun.

von links: Julia Gámez Martin und Ariane Müller von "Suchtpotenzial"

Sie haben Eifersucht, Spielsucht, Gelbsucht, Biersucht, Streitsucht, Fresssucht, Sehnsucht oder Tobsucht? Gar Drogen? Sogar Sex? Und auch noch Facebook?“, heißt es im Pressetext. „Die Gefahr einer Sucht zu verfallen ist heutzutage größer denn je und Ariane Müller (aus Schwaben) und Julia Gámez Martin (aus Berlin) sind ALLEN Süchten verfallen!“ Die Mutter aller sei aber die Musik, „denn diese hat, wie fast alle schönen Dinge auf diesem Planeten ein riesiges Suchtpotenzial, also die Eigenschaft, süchtig machen zu können.“

„Alko-Pop für alle“

Musik von Betrunkenen für Betrunkene“? Das soll was taugen? Tut es, wenn man sich die Preise des Liedermacherinnen-Duos anschaut:

  • Kleinkunstpreis des Landes Baden-Württemberg 2014, 
  • Prix Pantheon 2015, 
  • Hamburger Comedypokal 2016

... um nur ein paar zu nennen.

Verlosung

innsalzach24.de verlost 3 x 2 Karten für das Konzert von „Suchtpotenzial“ am Samstagabend (20 Uhr) im Haberkasten in Mühldorf und so geht’s: Beantworten Sie die Frage „Woher kommt Julia Gámez Martin?“ und schreiben Sie uns, warum gerade Sie zum Konzert müssen.

Entweder Sie schreiben uns auf Facebook, oder per email: julia.gruenhofer@ovb24.de.

  • Die Antworten müssen bis Donnerstag, 30. November 2017 um 12.00 Uhr eingegangen sein. (Hinweis: Achten Sie auf Ihre persönlichen Daten. Wir müssen die Gewinner erreichen können. Das bedeutet nicht, dass Sie Ihre persönlichen Daten öffentlich preisgeben müssen.)
  • Die Gewinner werden kurze Zeit danach benachrichtigt. 
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 
  • Zur Legitimation wird vor Ort vom Veranstalter der Personalausweis zur Vorlage verlangt.

Karten gibts natürlich auch im Kulturbüro Mühldorf, Telefon 08631/612-612, im Internet unter www.haberkasten.de sowie an den Vorverkaufsstellen. VVK: € 17,70 (erm. € 12,20) Abendkasse: € 19,- (erm. € 14,-).

rw

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser