Oldtimertreffen mit Teilemarkt

Hunderte Fahrzeuge und tausende Besucher am Mühldorfer Speedway-Stadion

+
Aufwendig restauriert - VW Bus T1 und T2

Mühldorf – Der alljährliche Oldtimer-Teilemarkt mit großem Oldtimertreffen ist bei den Fans der Szene seit Jahren ein fester Bestandteil des Terminplanes und so versammelten sich auch am Sonntag wieder hunderte Fahrzeuge und tausende Besucher am Speedwaystadion in Mühldorf.

Bereits zum 33. Mal organisierten die Oldtimerfreunde Mühldorf e.V. das Oldtimertreffen samt Teilemarkt. Auch wenn aufgrund der unbeständigen Witterung und der schlechten Wettervorhersage die Zahl an Fahrzeugen, Ausstellern und Besuchern aus dem letzten Jahr nicht erreicht werden konnte, strömten auch dieses Jahr wieder tausende Interessierte auf das Gelände der Mühldorfer Speedwaybahn.


Auf dem Teilemarkt wurden viele Ersatzteile und auch komplette Fahrzeuge aller Baujahre, Hersteller und in verschiedenen Zuständen angeboten. Einige Sammler und Jäger schreckte es auch nicht ab, ihr günstig erstandenes, oft schweres Ersatzteil den ganzen Tag lang mit sich herum zu schleppen. Die ersten Schnäppchenjäger drängten sich bereits früh morgens ab 6 Uhr zwischen den unzähligen Verkaufsständen und feilschten kräftig.

Oldtimertreffen in Mühldorf am Speedway-Stadion

 © Sebastian Aicher
 © Sebastian Aicher
 © Sebastian Aicher
 © Sebastian Aicher
 © Sebastian Aicher
 © Sebastian Aicher
 © Sebastian Aicher
 © Sebastian Aicher
 © Sebastian Aicher
 © Sebastian Aicher
 © Sebastian Aicher
 © Sebastian Aicher
 © Sebastian Aicher
 © Sebastian Aicher
 © Sebastian Aicher
 © Sebastian Aicher
 © Sebastian Aicher
 © Sebastian Aicher
 © Sebastian Aicher
 © Sebastian Aicher
 © Sebastian Aicher
 © Sebastian Aicher
 © Sebastian Aicher
 © Sebastian Aicher
 © Sebastian Aicher
 © Sebastian Aicher
 © Sebastian Aicher
 © Sebastian Aicher
 © Sebastian Aicher
 © Sebastian Aic her
 © Sebastian Aicher
 © Sebastian Aicher
 © Sebastian Aicher
 © Sebastian Aicher
 © Sebastian Aicher
 © Sebastian Aicher
 © Sebastian Aicher
 © Sebastian Aicher
 © Sebastian Aicher
 © Sebastian Aicher
 © Sebastian Aicher

Für all diejenigen, welche selbst keinen Oldtimer besitzen, sich aber dennoch für das alte Blech interessieren, gab es über 300 Fahrzeuge auf dem weitläufigen Ausstellungsgelände zu bewundern. Alte Mofas, Motorräder, Traktoren, LKWs, Busse und Autos standen in Reih in Glied in den verschiedensten Zuständen nebeneinander. Vom vermeintlich heruntergekommenen Scheunenfund bis hin zum perfekt restaurierten Oldtimer gab es für die Besucher einiges zu bestaunen.

Sebastian Aicher

Kommentare