Vieles zu besprechen am Mittwoch

Bürgerwerkstätten zur Stadtentwicklung starten 

Mühldorf am Inn - Am Mittwoch, den 16. Mai, findet ab 18 Uhr im Stadtsaal, Schützenstraße 1, die erste einer Reihe von Bürgerwerkstätten statt.

Der inhaltliche Schwerpunkt der Veranstaltung ist die weitere Innenstadtentwicklung unter Berücksichtigung des ISEK (Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept). Die Stadtverwaltung hofft, dass sich viele Bürgerinnen und Bürger an der Veranstaltung beteiligen.

Die Bürgerwerkstätten sind Bestandteil der Bürgerbeteiligung an einer zukunftsorientierten und nachhaltigen Stadtplanung für Mühldorf. Die Grundlage für die Stadtplanung ist der Flächennutzungsplan, der derzeit für Mühldorf neu aufgestellt wird. Dabei gilt es Faktoren wie Wohnen, Arbeiten, Verkehrsführung, Parken, Grün- und Erholungsflächen, Kinderbetreuung, Schulen, Ausbildung, Kultur und vieles mehr zu berücksichtigen.

Vorschläge konnten eingereicht werden

Die Mühldorferinnen und Mühldorfer wurden bei der Auftaktveranstaltung im März im Haberkasten und über die Medien aufgerufen Vorschläge für die weitere Stadtentwicklung bei der Stadt über die Mailadresse stadtentwicklung@muehldorf.de bis Ende April einzureichen. Die bis dahin eingegangenen Anregungen werden ausgewertet und thematisch gegliedert. Die Vorschläge, die die Innenstadtentwicklung betreffen, dienen als Diskussionsgrundlage bei der Bürgerwerkstatt im Stadtsaal. Weitere Themenschwerpunkte sind Inhalt weiterer Bürgerwerkstätten. So wird das Thema "Natur" voraussichtlich im Juni und das Thema "Verkehr" voraussichtlich im September jeweils in einer weiteren Bürgerwerkstatt behandelt.

Pressemitteilung Stadt Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © rw

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser