Ausstellung zur effektiven Nutzung von Rohstoffen

Bloß nichts verschwenden!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Im Mühldorfer Rathaus ist die Wanderausstellung „Ressourceneffizienz – Weniger ist mehr!“ eröffnet worden. Sie informiert über Chancen, Wettbewerbsvorteile und Best-Practice-Beispiele rund um das Thema Ressourceneffizienz in Bayern.

Das Thema Ressourceneffizienz gewinnt zunehmend an Bedeutung und wirft gleichzeitig auch neue Fragen auf: In welchen Bereichen ist ressourceneffizientes Wirtschaften besonders wichtig? Welche Chancen ergeben sich daraus für bayerische Unternehmen? Genau auf diese Fragen gibt die Ausstellung gibt Antworten.

Alle brauchen dasselbe: natürliche Rohstoffe 

Bayern gehört zu den führenden Industriestandorten in Europa. Vom Weltmarktführer bis zum Hidden Champion gehören viele bayerische Unternehmen zur Weltspitze in ihrer Branche. Doch sie alle sind auf eines angewiesen: natürliche Ressourcen. 

Durch die knapper werdenden weltweiten Rohstoffreserven wird die Rohstoffbeschaffung für die Unternehmen immer schwerer kalkulierbar. Um auch in Zukunft erfolgreich zu sein, ist daher der effiziente Einsatz von Ressourcen ein entscheidender Faktor. Die Ausstellung greift diese Thematik auf und zeigt Beispiele sowie neue Maßstäbe in Sachen Ressourceneffizienz.

Sechs weitere Städte auf der Route

Die Ausstellung hat bis zum 9. Juni während der üblichen Öffnungszeiten des Rathauses der Stadt Mühldorf geöffnet. Organisiert wird die Wanderausstellung gemeinsam vom Umweltcluster Bayern, dem Ressourceneffizienz-Zentrum Bayern im Bayerischen Landesamt für Umwelt sowie den Bayerischen Industrie- und Handelskammern. Die Wanderausstellung macht Station in weiteren sechs bayerischen Städten, nähere Informationen erhalten Sie unter: www.umweltcluster.net/wanderausstellung2017 oder www.lfu.bayern.de/abfall/ressourceneffizienz.

Pressemitteilung Stadt Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser