Geschichtszentrum und Museum Mühldorf

Großzügige Spende: Zeichnungen von Balthasar Mang für das Geschichtszentrum Mühldorf

Mühldorf - Der ehemalige Kreisheimatpfleger Ernst Aicher übereignete dem Geschichtszentrum und Museum Mühldorf 59 Zeichnungen des Barockmalers Balthasar Mang.

Die Meldung im Wortlaut


Das Geschichtszentrum und Museum Mühldorf a. Inn hat eine großzügige Spende erhalten: der ehemalige Kreisheimatpfleger Ernst Aicher hat der historischen Sammlung 59 wertvolle Zeichnungen übereignet. Es handelt sich um Entwurfsskizzen des Barockmalers Balthasar Mang aus dem 18. Jahrhundert.

Der heilige König Kaspar, Feder in brauner Tinte mit dem Pinsel laviert. 10,2 x 15,5 cm, Bezeichnet: Balth: Mang Ao 1739, Andreas Wolff del. Philipp Kilian sculp.

Er lebte und arbeitete in Buchbach im Landkreis Mühldorf und schuf im südostbayerischen Raum zahlreiche Deckengemälde und Altäre. Sein Hauptwerk ist die Buchbacher Kirche St. Jakobus. Die übereigneten Zeichnungen dokumentieren den Arbeitsprozess an seinen meist großflächigen Werken.

Zusätzlich zu den Werken, die bereits im Museum verwahrt werden, verfügt es nun mit der Spende über einen einzigartigen Bestand. Die Zeichnungen sind eine große Bereicherung für die Sammlung des Geschichtszentrums und Museums Mühldorf a. Inn. Die Öffentlichkeit bekam die Zeichnungen bereits im Oktober 2017 bis Juli 2018 in der Sonderausstellung „Wie kommt das Gemälde an die Wand?“ zu sehen.

Quadrierter Entwurf zu einem Fresko: Franziskanermönch kniet vor dem Altar mit einem Kruzifix, den Heiligen Geist empfangend. Aus dem Jahr 1769, Feder in grauer Tinte mit dem Pinsel laviert, 13,5 x 19,8 cm.

Damals hat Ernst Aicher die Skizzen als Leihgabe bereitgestellt, die nun dauerhaft im Museum für die Nachwelt erhalten werden. Die Werke wurden nun offiziell Anfang Oktober im Haberkasten übergeben. Der Spender, Ernst Aicher, hat sich jahrzehntelang für die Denkmalpflege und Geschichtsarbeit im Landkreis Mühldorf a. Inn engagiert und sich als Kreisheimatpfleger und im Kreismuseum im Lodronhaus bzw. Geschichtszentrum und Museum verdient gemacht.

Pressemitteilung des Landratsamts Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © Geschichtszentrum und Museum Mühldorf

Kommentare