„Nicht die Übung macht den Meister, sondern der Ernstfall“

Große Einsatzübung der Wasserwachten aus Mühldorf und Waldkraiburg

übung
+
Übung der Kreiswasserwacht Mühldorf am 19. August.

Mühldorf - „Nicht die Übung macht den Meister, sondern der Ernstfall“ - getreu diesen Motto richtete die Kreiswasserwacht Mühldorf am Samstag mit den Ortsgruppen Wasserwacht Waldkraiburg und Wasserwacht Mühldorf eine große Einsatzübung aus.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Bereits um 7 Uhr morgens wurden die beiden Schnelleinsatzgruppen, sowie die Tauchergruppe an den Flossinger See alarmiert, zunächst gab es nur die Information, dass sich eine Person im See in Wassernot befindet. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurden diese durch den Einsatzleiter Wasserrettung umgehend in die Lage eingewiesen, offenbar befanden sich zwei Personen im Wasser, eine Person wurde durch Passanten bereits an das Ufer gerettet und musste reanimiert werden, eine weitere Person ist im Wasser untergegangen. Sofort begannen mehrere Trupps Wasserretter in einer Suchkette strukturiert den Bereich in dem die Person laut Zeugen zuletzt gesehen wurde, abzusuchen.

Übung der Wasserwacht Mühldorf am 19. August

übung
Übung der Wasserwacht Mühldorf am 19. August. © BRK Mühldorf
übung
Übung der Wasserwacht Mühldorf am 19. August © BRK Mühldorf
übung
Übung der Wasserwacht Mühldorf am 19. August © BRK Mühldorf
übung
Übung der Wasserwacht Mühldorf am 19. August © BRK Mühldorf
übung
Übung der Wasserwacht Mühldorf am 19. August. © BRK Mühldorf
übung
Übung der Wasserwacht Mühldorf am 19. August © BRK Mühldorf
übung
Übung der Wasserwacht Mühldorf am 19. August © BRK Mühldorf
übung
Übung der Wasserwacht Mühldorf am 19. August © BRK Mühldorf

Ein weiterer Trupp wiederum setzte ein Boot ein um dort die Einsatztaucher aufzunehmen, welche den Bereich ebenfalls mittels Pendelsuche absuchten. Trotz der schlechten Sicht im Wasser konnte die Person durch einen Wasserretter lokalisiert und umgehend heraufgetaucht werden. Anschließend wurde die Person mittels CombiCarrier (Rettungsbrett) von der Bootsbesatzung übernommen, welche dann die Erstversorgung übernahm und den Patienten an Land übergeben konnte. Übungsleiter Christian Goertz, zeigte sich insgesamt sehr zufrieden mit der Leistung der Einsatzkräfte und beendete die Übung mit einer gemeinsamen Feedback-Runde.

Pressemeldung BRK Mühldorf

Kommentare