Weihnachtskonzert der besonderen Art

„Süßer die Flaschen nie klingen“ – GlasBlasSing im Haberkasten Mühldorf

GlasBlasSing machen Musik auf Flaschen
+
Die Flaschenmusiker sorgen für frischen Wind im klassischen Advents-Liedgut.

Mühldorf - Das Quartett GlasBlasSing macht Musik auf Flaschen. Am 11. Dezember kommen die Musiker mit einem Weihnachtskonzert der besonderen Art in den Haberkasten. Karten sind im Kulturbüro Mühldorf oder online erhältlich.

Die Meldung im Wortlaut


GlasBlasSing machen Musik auf Flaschen - kleine Flaschen, große Flaschen, Plastik, Glas, Blech, grün, braun, weiß, ganz egal. Mit einem Weihnachtskonzert der besonderen Art kommt das Quartett am Freitag, 11. Dezember um 20 Uhr in den Haberkasten.

Wenn Flaschenmusikern weihnachtlich zumute ist, klingt das bestimmt nicht nach Aberheidschibumbeidschi an still und starr ruhenden Seen. Da macht es „Kling, Glöckchen, klingelingeling“ auf dem Jägermeister-Xylophon, „Parapapampam“ auf der Wasserspender-Djembe oder „Tätärätätä“ auf der grünen 0,33 Liter Longneck-Flasche vom Getränkemarkt.


Mal mundgeblasen, mal von Hand geklöppelt reiht sich eine auf links gedrehte Festtags-Weise an die nächste und sorgt für frischen Wind im klassischen Advents-Liedgut. Dazwischen werden üppig Flaschenmusik-Evergreens beschert. Was macht sie eigentlich aus, diese ganz spezielle Stimmung im Advent und an den Festtagen? Die Traditionen und Bräuche? Die Geschenke nebst den Herausforderungen, sie zu beschaffen? Die kurzen und kalten Dezembertage? Oder am Ende doch die Gedanken an die Liebsten?

Das GlasBlasSing hat sich für all diese Fragen die unmöglichsten Antworten ausgedacht und sie mit reichlich unpassenden Melodien versehen.  Wem dann noch hochwertige Weihnachtsgeschenke fehlen, der macht beim speziellen Flaschenmusik-Weihnachtslied-Memory mit und gewinnt sich welche. Karten sind im Kulturbüro Mühldorf, Telefon 08631/612 612 oder online unter www.haberkasten.de erhältlich. Weitere Infos unter www.muehldorf.de/kultur oder unter www.glasblassing.de

Pressemitteilung der Kreisstadt Mühldorf am Inn

Kommentare