Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

32 „Brennpunkte“ aufgelistet

Gespräch der Aktionsgruppe „Verkehrswende Mühldorf“ mit Bürgermeister Hetzl und Vertretern der Stadtverwaltung

Mühldorf a. Inn - Kürzlich fand ein Online-Treffen zwischen vier Vertreter*innen der Initiative „Verkehrswende Mühldorf“, Bürgermeister Hetzl, Stadtbaumeisterin Weichselgartner, Ordnungsamtsleiter Waldinger sowie dem Verkehrsreferenten Dr. Gafus statt.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Die Gruppe stellte ihr Anliegen vor, als Sprachrohr von Bürgern in Verkehrsfragen mitzuwirken, um Sicherheit, Umweltfreundlichkeit und ein gutes Miteinander im Verkehrsgeschehen zu fördern. Bürgerinnen und Bürger können auf der Webseite https://verkehrswende-muehldorf.de Problempunkte melden, die ihnen auffallen, und Lösungsvorschläge abgeben.

Im Anschluss an das Gespräch übermittelte die Gruppe dem Bürgermeister eine Liste von 32 Brennpunkten, die seit der Existenz der Webseite gesammelt wurden. Hetzl sagte eine Weiterleitung an die zuständigen Stellen in der Stadtverwaltung zu.

Pressemeldung der Aktionsgruppe „Verkehrswende Mühldorf“

Rubriklistenbild: © jz

Kommentare