MdL Knoblauch freut sich

Fortschritte beim Radwege zwischen Maitenbeth und Hohenlinden

Mühldorf/Maitenbeth/Hohenlinden - Ein durchgängiges Radwegenetz im gesamten Landkreis Mühldorf ist seit geraumer Zeit ein Ziel des SPD-Heimatabgeordneten Günther Knoblauch.

An einigen Stellen, wie zwischen Mühldorf und Waldkraiburg, konnten bereits Erfolge erzielt werden. Jetzt ist ihm das auch beim Lückenschluss zum Landkreis Erding zwischen Maitenbeth und Hohenlinden gelungen.

Nach Gesprächen mit den betroffenen Gemeinden, dem Straßenbauamt, der Naturschutzbehörde sowie den Staatsforsten kristallisiert sich eine mögliche Trassenvariante heraus. „Derzeit erarbeitet das Straßenbauamt eine mögliche Linienführung sowie einen Grunderwerbsplan“, teilt MdL Knoblauch mit, dieser soll noch bis zum Jahresende fertig sein. Aufgrund dieser Planung können die Gemeinden dann in Verhandlungen mit betroffenen Grundstückseigentümern treten. Der Radweg soll entlang der Bundesstraße B12 verlaufen, dafür könnten Fördermittel generiert werden, so Knoblauch.

Ein Datum für den Bau des Radwegs zu nennen, sei allerdings noch zu früh, so der Landtagsabgeordnete weiter, Ziel sei, ihn in den kommenden Jahren zu verwirklichen.

Pressemitteilung Abgeordnetenbüro Günther Knoblauch, MdL

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser