Mehrere 10.000 Euro Schaden bei Brand

Ersthelfer rettete junger Frau in Mühldorf wohl das Leben

+

Mühldorf am Inn - Bei einem Küchenbrand in der Wolfgang-Perger-Straße hat die Feuerwehr wohl eine junge Frau sowie eine Katze gerettet. Ein Ersthelfer leistete lebenswichtigen Einsatz.

Update, 27. August, 15 Uhr - Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Am Montagvormittag, 26. August, kam es zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Wolfgang-Perger-Straße in Mühldorf am Inn. Eine weibliche Person erlitt dabei eine leichte Rauchgasvergiftung. Der dabei entstandene Schaden wird auf mehrere 10.000 Euro geschätzt

Die Kriminalpolizei Mühldorf übernahm die Ermittlungen. Über den Notruf der Integrierten Leitstelle teilte eine aufmerksame Nachbarin am Montag, gegen 11 Uhr, eine Rauchentwicklung aus einer Wohnung in der Wolfgang-Perger-Straße in Mühldorf am Inn mit. Die rasch eintreffenden Kräfte der örtlichen Feuerwehren konnten den Brandherd schnell unter Kontrolle bringen und so größeren Schaden abwenden. 

Das Haus war jedoch stark verraucht. Die mit schwerem Atemschutz ausgestatteten Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten eine 22-jährige Bewohnerin aus dem Haus verbringen. Die 22-Jährige erlitt eine leichte Rauchgasintoxikation und wurde zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus verbracht. 

Außerdem überlebte eine von vier Katzen den Brand nicht. Der entstandene Schaden wird auf mehrere 10.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizeistation Mühldorf am Inn übernahm die Ermittlungen vor Ort. Zur genauen Brandursache können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung liegen keine vor.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Update, 13:35

Bei dem Küchenbrand in der Wolfgang-Perger-Straße in Mühldorf handelte es sich nach Informationen vor Ort bei der geretteten Person um eine Frau, die umgehend im Rettungswagen behandelt, und dann ins Krankenhaus gebracht wurde. Die Katze wurde nach der Behandlung mit Sauerstoff einem Tierarzt übergeben. Zur Rettung beigetragen hat ein Ersthelfer, der die Rauchentwicklung beobachtet hatte und sich Zugang zu dem Grundstück verschaffte. 

Brand in Mühldorf - Feuerwehr im Einsatz

Eben jener drückte wohl die Jalousie zur Terrassentür ein, konnte jedoch aufgrund der dichten Rauchentwicklung nicht weiter in das Gebäude vordringen. Nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte konnte der Ersthelfer, welcher selber Feuerwehrmann ist, detailliert Auskunft zu Lage geben. Dieses besonnene Handeln rettete der Frau wohl das Leben.

fgr/fib/Eß

Erstmeldung

Zu einem Brand kam es gegen 11.08 Uhr in Nord-Mühldorf. Bei Eintreffen der ersten Rettungsfahrzeuge der Feuerwehren Mößling, Altmühldorf und Mühldorf wurde brauner Rauch aus einer Küche in einem oberen Geschoss festgestellt.

Die Einsatzkräfte konnten wohl eine Person mit einer Rauchfluchthaube retten, auch eine Katze konnte laut erster Informationen anscheinend vor Schaden bewahrt und mit Sauerstoff versorgt werden. 

Weitere Informationen und Bilder folgen.

fgr

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT