Für das Engagement 

Feuerwehr Neumarkt-Sankt Veit erhält 1.500 Euro Spende von der Sparkasse

+
Bildunterschrift (v. l.): 2. Vorstand Hans-Jürgen Baumgartner, Filialleiterin Birgit Dömling, 1. Vorstand Rudolf Reichgruber

Mühldorf  - Die Freiwillige Feuerwehr Neumarkt-Sankt Veit ist mit 150 Jahren die älteste Wehr im Landkreis Mühldorf.

Während dieser Jahre hat der Verein bei vielen Bränden, Hochwassern und Unwettern geholfen. Die Neumarkter Wehr verfügt schon seit jeher über eine zeitgemäße Ausrüstung an Geräten und Maschinen. Außerdem waren und sind bis heute viele Frauen und Männer zum Schutze des Nächsten tätig.

Für ihren Einsatzleitwagen benötigten die Kameraden eine EDV- Ausstattung. Dieses Fahrzeug ist für die mobile Einsatzleitung bei größeren Einsätzen gedacht. Moderne Kommunikations- und EDV- Technik ermöglichen eine überregionale und effiziente Einsatzleitung.

Die Sparkasse Altötting-Mühldorf schätzt und würdigt das Engagement der Freiwilligen Feuerwehr Neumarkt-Sankt Veit sehr. Sie machte der Vorstandschaft mit einer Spende von 1.500 Euro eine große Freude. Mit dieser Anschaffung sind die Neumarkter mit moderner Technik ausgerüstet und können ihren Dienst für den Menschen weiterhin bestmöglich ausführen.

Die Neumarkter Filialleiterin Birgit Dömling überreichte den Spendenscheck am Gerätehaus und überzeugte sich von der neuesten Errungenschaft.

Pressemeldung Sparkasse Altötting-Mühldorf

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Live: Top-Artikel unserer Leser