15 Lokale waren dabei

Mühldorfer Musiknacht war ein Fest für alle

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Mühldorf - Die 12. Auflage der Mühldorfer Musiknacht am Samstagabend im Stadtgebiet war ein echtes Fest für alle Besucher – und damit für alle Geschmäcker.

Es war wieder viel los in den 15 teilnehmenden Lokalen in Mühldorf und gespielt wurde bei diesem Ereignis, das Andreas Seifinger einst ins Leben rief, bis spät nach Mitternacht. Die Eintrittsbändchen kontrollierten wieder einmal mehr die Mitglieder der Inntalie Mühldorf. Bereits am frühen Abend gab es einen regen Ansturm auf alle Lokale und zur späteren Stunde herrschte oftmals dichtes Gedränge. 

So spielten im alten Wasserschlössl gleich zwei gute Bands mit den Bad Rockin´Buddies im Schlössl selbst und der Band Leiwaund im Festzelt. Nach wie vor renommiert wie schon seit vielen Jahren war die Band 4 Way Street im Café SAX ebenso wie Hetoro im Cafe Goa und die Latin Chicos im Eis-Café Cappuccino. Italienische Musik vom Feinsten wurde wieder einmal mehr im Eis-Café Venezia mit Ercole Caputo and Friends mit seinen vier bezaubernden Sängerinnen präsentiert, während das Duo Habanero´s den Wintergarten mit feinen Klängen rockte. 

Mühldorfer Musiknacht (1)

Neu dabei war heuer die Bar Mangio mit der Band Boogie Nirvana – erfahrene Rocker die das Lokal schnell komplett auffüllten. Wieder dabei war heuer der Wintergarten am Volksfestplatz: Als einziges Lokal gab es neben feinem Essen jazzige Klänge zu hören mit dem Quartett Shapes of Swing. Die größte Bühne hatte wieder einmal mehr der Haberkasten zu den Klängen der Band Blues Ain´t Colourful während dasCafe Eicher mit Heavy Load sicherlich den schwergewichtigsten Musiker zu bieten hatte. Als Außenstation kurz vor Mößling war der am weitesten ablegene Musiknacht-Teilnehmer: Das Café Arte präsentierte die Nachwuchsband Whoopers. 

Mühldorfer Musiknacht (2)

Das kleinste Aufgebot an Musikern gab es in der Taverna Antica zu bewundern: Gianni Carrera begeisterte alle Besucher und begleitete diese mit seiner Gitarre während des Essens. Im Cafe Orange trafen sich Szenegänger bei Membran und DJ Flo Forg. Rockige Klänge schwirrten um die Ohren der Besucher im Geigerhaus mit der Band Roxxdoxx und im La Vivre gab es im Gegenzug sanfte Klänge mit dem Quartett Harvest. Rundum: Ein pefekter Abend in Mühldorf und eine echte Werbung für die Stadt. 

Mühldorfer Musiknacht (3)

Ludwig Stuffer

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser