Von der Autobahn ins Tierheim Mühldorf

Viel zu Jung und ohne Impfnachweis: Polizei findet Hundewelpen in Kofferraum

+

Mühldorf - Am 2. März wurden zwei Hundewelpen von der Bundespolizei sichergestellt. Diese waren augenscheinlich zu jung um bereits von ihrer Mutter getrennt zu sein.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Die Bundespolizei Mühldorf hat am Montagmorgen (2. März) bei Grenzkontrollen auf der A94 zwei Hundewelpen sichergestellt und an ein Tierheim übergeben. Die Beamten hatten zuvor einen 42-jährigen Rumänen an der Anschlussstelle Mühldorf Nord in einem Familienvan kontrolliert. Im Kofferraum des Autos entdeckten die Fahnder zwei Welpen in einer Hundebox. Da den Polizisten die Tiere deutlich zu jung für eine Trennung von ihrer Mutter vorkamen, fragten sie den Mann nach deren Alter und einem Impfnachweis. Der Rumäne entgegnete, dass diese circa drei Wochen alt wären. Impfnachweise hatte er keine.

Die Bundespolizisten stellten die Jungtiere daraufhin sicher und leiteten in Amtshilfe für das Veterinäramt ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ein. Der 42-Jährige durfte seine Reise nach der Zahlung einer Sicherheitsleistung in Höhe von 270 Euro fortsetzen. Das Tierheim kümmert sich nun um die kleinen Hundedamen.

Pressemeldung Bundespolizei Mühldorf

Kommentare