Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Virtuelle Tour durch Mühldorf a. Inn

Bürgermeister auf Entdeckertour: GPS-Tour „Ein Hofstaat auf Reisen“ erkundet

(von links): 1. Bürgermeister Michael Hetzl, Neumarkt-St.Veits 1. Bürgermeister Erwin Baumgartner und Waldkraiburgs 1. Bürgermeister Robert Pötzsch.
+
Testen gemeinsam die neuen GPS-Entdeckertouren am Handy – die Tour „Ein Hofstaat auf Reisen“ erzählt viel Wissenswertes aus der Mühldorfer Geschichte (von links): 1. Bürgermeister Michael Hetzl, Neumarkt-St.Veits 1. Bürgermeister Erwin Baumgartner und Waldkraiburgs 1. Bürgermeister Robert Pötzsch.

Auf Einladung von 1. Bürgermeister Michael Hetzl trafen sich Waldkraiburgs 1. Bürgermeister Robert Pötzsch und Neumarkt-St.Veits Rathauschef Erwin Baumgartner vor kurzem am Mühldorfer Stadtplatz, um gemeinsam die neue GPS-Tour „Ein Hofstaat auf Reisen“ mit dem Handy zu erleben.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Mühldorf a. Inn - Gemeinsam begaben sich die drei Bürgermeister mit der virtuellen Stadttour in das geschäftige Treiben im Mühldorf des 16. Jahrhunderts. Inhaltlich geht es bei der Tour um die Vorbereitungen für den Empfang des Habsburgers Maximilian und dessen Hofstaat, der im Jahr 1552 tatsächlich Mühldorf besuchte. Mit Hans Goldseisen, dem Protagonisten der Geschichte, macht man sich auf die Reise in die Vergangenheit, bei der geklärt wird, wie der königliche Besuch vorbereitet wird und wie der „Helafant“ Soliman, den Maximilian mitbringt, versorgt werden kann. Ziel dieser spannenden GPS-Tour ist es, beim Gang durch die Stadt allerlei Rätsel zu lösen. Zugleich erfährt man Spannendes über die wechselvolle Geschichte Mühldorfs, über die historischen Gebäude und das Leben in einer Stadt des 16. Jahrhunderts.

Die drei Bürgermeister waren sich einig, dass diese Tour besonders gelungen ist und vereinbarten, auch die neuen GPS-Touren in Neumarkt-St. Veit, Oberbergkirchen und Waldkraiburg gemeinsam zu entdecken. Bei einer Brotzeit wurden noch kommunale Themen besprochen.

Die vier neuen Entdeckertouren, die der Tourismusverband Inn-Salzach vor kurzem im Mühldorfer Haberkasten präsentiert hatte, wurden durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowie den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) gefördert. Entwickelt wurden die GPS-Touren durch die Firma Locandy. Die kostenlose App, mit der die Tour in Mühldorf gestartet wird, kann auf der Website https://www.locandy.com/q/d-muehldorf heruntergeladen werden. Bei jeder Tour kann man Rätsel lösen, die in eine Entdecker-Schatzkarte eingetragen werden. Hierbei gibt es tolle Preise zu gewinnen, Näheres unter https://www.inn-salzach.com/entdecker.

Pressemeldung der Stadt Mühldorf a. Inn

Kommentare