Mitreißende Show im Mühldorfer Haberkasten

voXXclub rockte das Sommerfestival

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der voXXclub mit seinen Stars „zum Anfassen“ war ein echtes Konzert-Erlebnis für alle Geschmäcker.

Mühldorf – Ausgezeichnet besucht war das Konzert der Boygroup voXXclub am Sonntagabend beim Mühldorfer Sommerfestival im Haberkasten-Innenhof.

Es war ein Konzert mit allem Drum und Dran, denn die fast 700 Besucher hatten vom ersten bis zum letzten Song beste Unterhaltung, jede Menge Spaß, eine mitreißende Show und auch Flirtmöglichkeiten mit den fünf äußerst sympathischen Männern auf der Bühne.

Sommerfestival Mühldorf - voXXclub

Der voXXclub mit seinen Stars „zum Anfassen“ war ein echtes Konzert-Erlebnis für alle Geschmäcker. Aus allen Altersgruppen feierten die weiblichen und männlichen Fans bei diesem Konzert. In Mühldorf herrschte bereits eine Stunde vor dem Konzertbeginn ein riesiges Interesse, um ganz weit vorne an der Bühne zu stehen. 

Dementsprechend lange war auch die Menschenschlange am Haupteingang die diesmal bis zum Stadtplatz sich hinaus aufreihte. Meike Borchard von der Stadt Mühldorf als Verantwortliche für das Kulturprogramm im Haberkasten: „Das war wohl die längste Menschenschlange die es je gab“. 

Das warten hatte sich für alle Konzertbesucher am Ende wirklich gelohnt, denn als die fünf Volxxmusiker Michi, Christian, Flo, Bini und Stefan die Bühne betraten, gab es nur noch strahlende Gesichter und Stimmung pur bei ihren Volxxpop-Songs und den tänzerischen Einlagen. 

Begleitet wurden die „VoXXis“ von vier weiblichen Vollblutmusikerinnen die mit harten Beats die Stimmung auf den Höhepunkt trieben. Das berühmte i-Tüpfelchen des Konzerts war nicht nur der bekannteste Song und zugleich einer der angesagtesten Wiesnhits „Rock Mi“. 

Vielmehr kamen alle fünf Männer nach dem Konzert noch in den Bühnengraben und erfüllten geduldig für alle Fans Autogramm- und Fotowünsche ebenso wie viele freundliche Gespräche – denn dankbar sind sie nach wie vor allen Fans, dass sie es bislang so weit gebracht haben. 

Ludwig Stuffer

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser