„Schritt zur Verbesserung der Gesellschaft“

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Mühldorf - Endlich: Nach sechs Jahren Bauzeit ist der Bahnhof in Mühldorf endlich modernisiert und barrierefrei umgebaut. Die Maßnahme kostete fast neun Millionen Euro.

Wie der Mühldorfer Anzeiger in seiner Mittwochsausgabe berichtet, wurde der „neue“ Bahnhof nun von Vertretern von Politik und Bahn offiziell eingeweiht. Unter den Ehrengästen waren unter anderem Staatssekretärin Dorothee Bär, MdB Stephan Mayer und Umweltminister Dr. Marcel Huber.

Bundestagsmitglied Mayer sprach sich bei der Veranstaltung für einen weiteren Ausbau der Strecke Richtung München aus, vor allem im Abschnitt zwischen Ampfing und Markt Schwaben. Huber sprach im Hinblick auf den behindertengerechten Umbau des Bahnhofes von einem „Schritt zur Verbesserung der Gesellschaft“. Der Umbau kostete insgesamt rund 8,9 Millionen Euro.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB Online oder in der gedruckten Heimatzeitung!

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser