AOK zieht positive Jahresbilanz 2017

"Alle Ampeln stehen auf Grün"

+
Stolz auf seine Mannschaft: AOK-Direktor Andreas Santl beim Führungskräftetreffen.

Mühldorf - "Alle Ampeln stehen auf grün." Mit diesen Worten begann AOK-Direktor Andreas Santl das erste Treffen der Führungskräfte in 2018 und gab einen Rückblick auf das vergangene Geschäftsjahr.

Tatsächlich blickt die AOK-Direktion Altötting/Mühldorf auf ein außerordentlich erfolgreiches Jahr zurück. Mit der 110.000sten Versicherten feierte die Kasse Anfang September ein Allzeithoch bei den Mitgliederzahlen. Inzwischen sind – laut Santl – schon wieder rund 1.000 Kunden neu dazu gekommen.

Alle Auszubildende werden 2018 übernommen

Auch bei den Personalzahlen arbeitete die örtliche Direktion umsichtig. So können alle sechs Auszubildenden, die 2018 ihre Ausbildung beenden, in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis übernommen werden. Besonders erfreut zeigte sich der Beiratsvorsitzende Thomas Steger als Vertreter der Versicherten über die erneut gestiegene Kundenzufriedenheit. Auch hier konnte die örtliche Direktion hervorragende Werte erzielen. Das spiegelt sich auch in außerordentlich niedrigen Kündigerzahlen wider.

"Direktion Altötting/Mühldorf steht ausgezeichnet da"

Auch finanziell zeichnet sich für die Gesundheitskasse ein gutes Ergebnis ab. Im Jahr 2017 stellte sie rund 330 Mio. Euro für die Gesundheitsversorgung ihrer Versicherten in den beiden Landkreisen zur Verfügung.

Steger dankte im Namen des Beirats Direktor Santl und seinem Team für die herausragende Arbeit und ergänzt: "Die Direktion Altötting/ Mühldorf steht ausgezeichnet da und kann positiv ins Jahr 2018 starten."

Sie möchten einen Beratungstermin vereinbaren?

Kein Problem! Telefonisch unter 08631 614-0 oder per Mail: muehldorf@by.aok.de

Informationen zu den zahlreichen AOK-Mehrleistungen finden Sie unter www.besteleistungen.de.

Pressemitteilung AOK Bayern

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Live: Top-Artikel unserer Leser