Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

DKSB leistet eine wichtige Arbeit für Kinder und Jugendliche

AOK spendiert Köfferchen für den Kinderschutzbund

AOK-Direktor Andreas Kochbeck übergibt vor dem AOK-Haus in Mühldorf 50 Köfferchen im kindgerechten Design an Cathrin Henke vom Kinderschutzbund Mühldorf.
+
AOK-Direktor Andreas Kochbeck übergibt vor dem AOK-Haus in Mühldorf 50 Köfferchen im kindgerechten Design an Cathrin Henke vom Kinderschutzbund Mühldorf.

Der Deutsche Kinderschutzbund (DKSB) leistet eine wichtige Arbeit für die Kinder und Jugendlichen in Deutschland und vor Ort, z. B. bei uns im Landkreis Mühldorf. Die AOK unterstützt diese Arbeit mit 50 Kinderköfferchen.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Mühldorf - „Wir unterstützen, entlasten und fördern Kinder und ihre Familien, bevor sie in Krisen und Probleme geraten, z.B. durch Kurse, Gesprächs- und Begegnungsabende und praktische Entlastung“, sagt Cathrin Henke, Vorsitzende des DKSB-Kreisverbands Mühldorf. Der Verein setzt sich für die Rechte der Kinder auf gewaltfreies Aufwachsen und Beteiligung ein. Cathrin Henke ergänzt: „Besonders durch unsere ehrenamtlichen Familienpaten möchten wir Familien unterstützen.

Die Paten entlasten Eltern, bringen Zeit und Ruhe mit, spielen mit den Kindern oder begleiten die Familie zu Terminen. Die Ehrenamtlichen werden dabei durch eine hauptamtliche Koordinatorin unterstützt und geschult. „Mit der Aktion ‚Kinderköfferchen‘ möchten wir diese wertvolle Arbeit vor Ort unterstützen und Aufmerksamkeit für den Verein generieren“, sagt AOK-Direktor Andreas Kochbeck. Seiner Meinung nach passen die Partner ausgesprochen gut zusammen: „Auch uns ist es ein wichtiges Anliegen, dass Kinder in der Region gesund und selbstbewusst aufwachsen können.“ Die AOK Bayern finanziert dazu unter dem Motto „Gesunde Kinder – gesunde Zukunft“ zahlreiche Präventionsprogramme in Kitas und Schulen, beispielsweise als Deutschlands größter Klasse2000-Pate.

„Mit den Köfferchen der AOK werden wir Kindern eine Freude bereiten, die gerade eine kleine Aufmunterung vertragen können oder für deren Familien es nicht selbstverständlich ist, alles im Überfluss zu haben und jeden Wunsch erfüllen zu können. Die Köfferchen sind nicht nur ausgesprochen hübsch, sondern auch richtig praktisch und warten bei uns auf ihren Einsatz für die kleinen Klienten unserer Familienpaten, aber auch als besonderes ‚Goodie‘ in unserer Hamsterkiste, in der wir Kinderkleidung über unsere Netzwerkpartner an bedürftige Familien weitergeben“, so Cathrin Henke.

Familien, die Fragen haben oder Unterstützung brauchen, oder Personen, die sich ehrenamtlich als Familienpaten engagieren möchten, können sich an den Kinderschutzbund wenden - unter Tel. 08636 9867500 oder per Email an info@kinderschutzbund-muehldorf.de.

Pressemitteilung AOK Bayern - Die Gesundheitskasse, Direktion Mühldorf

Kommentare