Testungen ab 4. Januar von Eurofins und 21Dx

Stabwechsel am Testzentrum Volksfestplatz Mühldorf - Landrat dankt allen Beteiligten

Mühldorf am Inn - Am 1. September ist das Corona-Testzentrum des Landkreises am Volksfestplatz Mühldorf wie geplant in Betrieb gegangen. Seitdem wurden dank der effizienten Zusammenarbeit aller Beteiligten mehr als 13.500 Tests durchgeführt.

Ab 4. Januar wird Eurofins in Zusammenarbeit mit 21Dx die Testungen am Volkfestplatz im Auftrag des Landkreises übernehmen. Das bisher dort eingesetzte Personal des Landratsamtes, der Hilfsorganisationen und der niedergelassenen Ärzte konzentriert sich nun auf die Arbeit im Impfzentrum. Deshalb wurden die Testungen an einen externen Dienstleister vergeben.


Mehr Informationen über die Entwicklungen zum Thema Corona in Bayern und der Region im Corona-Ticker

Im Rahmen der erweiterten Teststrategie der Bayerischen Staatsregierung hat auch der Landkreis Mühldorf in kürzester Zeit ein Testzentrum für die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises eingerichtet. Das THW Mühldorf übernahm den technischen Aufbau. Unterstützung kam von den Feuerwehren des Landkreises und der Kreisbrandinspektion. Ende September wurde die Einrichtung winterfest gemacht und die Infrastruktur erweitert, um bei Bedarf neben den zwei Teststraßen eine weitere zu eröffnen. Das Team des Mühldorfer BRK übernahm die Organisation der Terminvergabe, Erfassung und Dokumentation sowie das gesamte Datenmanagement.


Medizinisch geschulte Fachkräfte der Malteser und der DLRG und niedergelassene Ärzte aus dem Landkreis nahmen und nehmen die Abstriche vor. Unterstützung kam auch von der Wasserwacht. Aufgrund der starken Nachfrage hat der Landkreis seit Oktober zusätzlich Testmöglichkeiten in Waldkraiburg eingerichtet.

„Der Auf- und Umbau, die Organisation und Testungen am Testzentrum am Volksfestplatz Mühldorf haben von Anfang an dank der sehr professionellen Unterstützung durch die Hilfsorganisationen und der Feuerwehren, der niedergelassenen Ärzte in enger Zusammenarbeit mit dem Katastrophenschutz sowie dem Bereich Hoch- und Tiefbau am Landratsamt reibungslos funktioniert. Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen Beteiligten, die uns bei den Testungen bislang unterstützten. Mein Dank geht auch an die Stadt Mühldorf, die den Volksfestplatz für das Testzentrum zur Verfügung stellt“, so Landrat Max Heimerl.

Ab 4. Januar wird das Testzentrum im Auftrag des Landkreises von Eurofins in Zusammenarbeit mit 21Dx betrieben. Eurofins betreibt zusammen mit 21Dx mehrere Teststationen in Bayern und übernimmt die komplette Abwicklung einschließlich Terminvergabe, Abstriche durch medizinische Fachkräfte, Labordiagnostik und Übermittlung der Ergebnisse.

Die Tests finden von Montag bis Freitag von 15 bis 19 Uhr statt. Die Terminvereinbarung ist telefonisch oder online möglich, die Kontaktdaten werden sobald buchbar - voraussichtlich ab 30. Dezember - auf der Homepage des Landratsamtes veröffentlicht.

Pressemitteilung des Landratsamtes Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Kommentare